Donnerstag, 19. Oktober 2017

Mario Simon erhält Förderpreis NRW

Mario Simon. Foto: Laura Sander
Mario Simon, seit 2013 Videokünstler am Schauspiel Dortmund, erhält in diesem Jahr als einer von sechzehn Preisträgern den "Förderpreis des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler" in der Sparte Theater. Der renommierte Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und wurde am 16. Oktober von Ministerpräsident Armin Laschet bei einer Festveranstaltung im K21 Ständehaus in Düsseldorf verliehen.

Mario Simon hat an zahlreichen Produktionen des Schauspiel Dortmund künstlerisch mitgewirkt, unter anderem bei „Die Borderline Prozession“ oder der Koproduktion mit der Oper Dortmund „Einstein on the Beach“. In der Laudatio heißt es: „Denn dort prägt Simon derzeit die vorherrschende Ästhetik der herausragenden Produktionen in Theater und Musiktheater mit seiner kraftvollen, technisch ausgereiften und überbordend fantasievollen Bildsprache.“ Viele Inszenierungen, für die Mario Simon die Video-Art entwickelt hat, sind ab 2018 wieder im Schauspiel Dortmund zu sehen, so zum Beispiel „hell / ein Augenblick“, „Trump“ und „Die Schwarze Flotte“.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen