Mittwoch, 13. September 2017

Preis für „Planet Piff-Paff“: Innovatives Projekt für neu zugewanderte Schüler

Der „Planet Piff-Paff“ ist ausgezeichnet worden: Das Filmprojekt für zugewanderte Kinder auf der UZWEI im Dortmunder U hat den „schul.inn.do-award“ für besonders innovative Schulprojekte erhalten.

Wöchentlich kommen zugewanderte Schülerinnen und Schüler aus Willkommensklassen in Dortmunder Realschulen in die UZWEI im Dortmunder U. 

Sie arbeiten an einem eigenen Science-Fiction-Film und machen dabei alles selbst: vom Bühnenbild über Kostüme, Texte, Musik bis zur Filmerstellung und Nachbearbeitung. Dabei setzen die Jugendlichen ihre Vorstellung von künftigen, fernen und eigenen Welten um. Mit Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern und dank der Dortmunder KARL-KOLLE-Stiftung erproben sich die Jugendlichen in Szenografie, im Schauspiel und im Filmen.

Der Verein schul.inn.do, der das Projekt nun ausgezeichnet hat, fördert Schulinnovationen in Dortmund. Der Verein wurde 2001 als Bildungsnetzwerk gegründet. Jährlich prämiert er ein innovatives Schulprojekt. Vom Preisgeld sollen Schülerinnen und Schülern zu „Kids-Guides“ im Dortmunder U ausgebildet werden.

Für das Projekt kooperiert die UZWEI mit dem Dienstleistungszentrum Bildung der Stadt Dortmund. Es läuft von 2016 bis 2018. Es wird gefördert von der KARL-KOLLE-Stiftung Dortmund.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen