Montag, 14. August 2017

Sommer am U: Folk beim Straßenstaub-Festival

Beim Sommer am U im Palettengarten auf der Leonie-Reygers-Terrrasse steht am Wochenende (19./20.8.) das Straßenstaub-Festival an.

Bereits zum dritten Mal begrüßt Murat Kayi lokale und internationale Folkbands beim Straßenstaub Folkfestival 2017. Der Dortmunder Folkmusiker, Radiomoderator (Liederlounge live WDR5) und Kabarettist heizt den hunderten Begeisterten Zuhörer*innen zunächst mit der eigenen Band ein und gibt dann die Bühne frei für Folk-Fom-Feinsten aus Deutschland, Schottland und England. Da wird die Stadtoase zur Wochenendreise!


Das Programm am Samstag:

18:00 UHR MURAT KAYI //

18:15 UHR MAIK GOTH BAND

Die Maik Goth Band schlägt Brücken zwischen europäischen und amerikanischen Folktraditionen, denn Folk ist eine Musik mit Migrationshintergrund: Europäische Musiktraditionen wurden von den Aussiedlern in die Neue Welt gebracht, vermischten sich dort, machten die weite Reise zurück und befinden sich seither in stetem Austausch. Inspiriert vom Austausch zwischen irischer und amerikanischer Musik, präsentiert das Quartett eigene Folksongs und Folktunes, von pulsierenden Jigs, Barn Dances und Americana bis hin zu Shantys und Balladen. Dazu singt Maik Goth vom Tosen des Meeres, vom Wind in den Bäumen und dem letzten Licht des Tages.

19:15 UHR DIESELKNECHT

Der Bandname verspricht rauhe Kerle, dicke Reifen und dröhnende Motoren. Tatsächlich wuchsen dreiviertel der Band irgendwo auf dem Land zwischen Ibbenbüren und Osnabrück auf – mit Heavy Metal und Punkrock – dann kamen die Jungs nach Dortmund und lernten Bluegrass lieben.


Das Programm am Sonntag:


18:00 UHR MURAT KAYI //

18:15 UHR STEVE CRAWFORD & SABRINA PALM

Steve Craword ist Sänger und Gitarrist aus Aberdeen, Schottland. Mit seinen Bands wie Catford und Ballad of Crows, sowie im Duo mit dem Mundharmonikaspieler Spider MacKenzie ist er schon durch ganz Europa und darüber hinaus getourt. Gemeinsam mit der Bonner Fiddlerin Sabrina Palm präsentiert der junge Schotte nun Musik aus seiner Heimat.

Mit seiner einfühlsamen Stimme entführt er die Zuhörer in die Weiten des schottischen Hochlands. Es geht in den Liedern um Liebe und Tod, die See und die Berge. Bei fetzigen Jigs, Reels und Strathspeys begeistert Sabrina Palm auf ihrer Fiddle das Publikum. Da bleibt kein Fuß ruhig. Die Bonnerin spielt seit ihrer Jugend keltische Musik, tourt u.a. mit der Band Whisht! und hat als erste Deutsche die Prüfung zum Lehrer für traditionelle Musik in Dublin bestanden. Steve Crawford und Sabrina Palm ergänzen sich so perfekt wie die verschiedenen Geschmacksnuancen eines guten schottischen Whiskys.

EINE GUTE GRUNDLAGE FÜR EINEN SCHÖNEN ABEND!

19:15 UHR BROOM BEZZUMS

Broom Bezzums ist eine der aufregendsten und originellsten Folkbands in Deutschland. Mit ihrer zeitgenössischen Interpretation von Folkmusik haben sie bereits dreimal den deutschen Rock- und Poppreis gewonnen. Die beiden Energiebündel Mark Bloomer und Andrew Cadie zelebrieren eine energische, unterhaltsame und musikalisch aufregende Live-Show, mit viel Witz und einem unerwartet vollen Sound. Sie berühren gleichzeitig das Herz, stimmen nachdenklich und laden zum Tanzen ein. Im ersten Moment bezirzen Sie das Publikum mit dem konzentrierten Zauber eines traditionellen Liebesliedes. Im nächsten starten Sie in eine Gospel-durchzogene Stevie Wonder Coverversion, untermalt von perkussiver Geige und einer Gitarre als Trommel! 2009 spielte die Band beim berühmten „CELTIC CONNECTIONS“ Festival in Glasgow. Anschließend wurden Mark und Andrew von Englands beliebtester Folk-Band „SHOW OF HANDS“eingeladen, sie bei zwei Deutschlandtourneen im Vorprogramm und auf Ihrem eigenen Festival in Dorset zu begleiten. Show of Hands Sänger Steve Knightley nannte Broom Bezzums “DAS BESTE JUNGE DUO, DAS ZUR ZEIT UNTERWEGS IST”.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen