Dienstag, 29. August 2017

Friedensplatz: Drei Tage Cityring-Konzerte

An drei lauen Sommernächten verwandelten
 die Cityring Konzerte 2016 den Friedensplatz
 in ein "kleines Venedig"
Bild: Cityring Dortmund
Vom 1. bis 3. September heißt es: Vorhang auf für die Cityring Konzerte 2017. Mit einem Opernabend, einer "Groove Symphony" und einer Musicalgala verwandelt sich der Friedensplatz zur Open-Air-Bühne.

Mit dabei sind rund 300 Künstler, die für drei Spätsommernächte sorgen – darunter Sängerin Patrica Meeden, die bereits im vergangenen Jahr die Besucher mit ihrer großen Wandlungsfähigkeit begeisterte, und Musical-Star Mark Seibert, der sich schon sehr auf die Gala im Herzen Dortmunds freut. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen wieder die Dortmunder Philharmonikern.

"Zusammen mit unseren hochkarätigen Künstlern haben wir ein vielfältiges Programm zusammengestellt, dass gute Laune verpricht und zum Genießen, Tanzen sowie Mitsingen animiert. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei", erklärt Frank Schulz, Geschäftsführer der Gesellschaft für City-Marketing Dortmund mbH (CMG) und Veranstalter der Reihe.

Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund und Schirmherr des Events, erläutert: "Die Premiere im vergangenen Jahr war ein absoluter Höhepunkt urbaner Qualität und ein großer Gewinn für unsere Stadt. Umso mehr freue ich mich auf eine Fortsetzung, die sicher wieder zahlreiche Besucher weit über die Grenzen von Dortmund hinaus faszinieren wird. Ein tolles Stück westfälischer Kultursommer erwartet uns."


Auftakt mit Operngala


Den Auftakt der Cityring Konzerte 2017 macht am 01. September die Operngala. Im Mittelpunkt steht dabei Giacomo Puccinis berühmteste Arie aus "Turandot": "Nessun dorma". Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Gabriel Feltz nehmen die Sopranistinnen Eleonore Marguerre, Ashley Thouret und Emily Newton, Mezzosopranistin Ileana Mateescu sowie Bariton Sangmin Lee und Bass-Bariton Karl-Heinz Lehner das Publikum mit auf eine Reise starker Leidenschaften, großer Gefühle und temperamentvoller Darbietungen. Außerdem steht auch der viel gelobte Dortmunder Opernchor auf der Bühne des Friedensplatzes.


Klassik trifft elektronische Musik


Auf Clubgänger wartet mit der "Groove Symphony" am Samstag eine einzigartige Kombination aus klassischer und elektronischer Musik. Dirigent Ingo Martin Stadtmüller wird zusammen mit den DJs Dash, Larse, Dispense und eeph vier musikalische Sets und damit vier Stilrichtungen präsentieren – ein ungewöhnlicher Mix, bei dem es die Zuschauer nicht lange auf ihren Sitzen hält. "Schon beim Debüt im vergangenen Jahr haben unser Besucher bis spät in die Nacht getanzt", freut sich Michael Dühn, Orchestermanager der Dortmunder Philharmoniker.

Patrica Meeden eröffnet Musicalgala


Als Finale der Konzertreihe steht die Musicalgala "A Night full of Stars" auf dem Programm. Dabei wird mit Patrica Meeden eine "alte Bekannte" auf die Freiluftkonzertbühne zurückkehren. An ihrer Seite steht Mark Seibert, der seit seinem Durchbruch mit "Tanz der Vampire" zu den beliebtesten Musicaldarstellern zählt. Zusammen mit Dirigent Philipp Armbruster versprechen diese grandiose Stimmen neben großen Hits und einigen Überraschungen vor allem Gänsehaut pur.

Interessierte können die Karten bequem von zu Hause aus oder an den Vorverkaufsstellen Service-Center der Ruhr Nachrichten oder bei Juwelier Wempe am Ostenhellweg in der Innenstadt buchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen