Montag, 29. Mai 2017

9. Philharmonisches Konzert – „sonnen_strahl“

Otto Tausk dirgiert das
9. Philharmonische Konzert.
Foto: Marco Borggreve
Es wird italienisch im 9. Philharmonischen Konzert der Dortmunder Philharmoniker am 13. und 14. Juni. Unter der sachkundigen Reiseleitung von Gast-Dirigent Otto Tausk geht in Richtung Süden.

Ottorino Respighis „Fontane di Roma“ führt gleich zu Beginn zu den Brunnen Roms – dem Trevi-Brunnen mit seinem Neptun-Wagen oder zum Sonnenuntergang an den Brunnen der Villa Medici. Die „Fontane die Roma“ sollen keine Programmmusik sein, sondern eher ein Spiegelbild von Gefühlen, meint Respighi, sie sollen „Empfindungen und Visionen“ wecken, die beim Anblickder  römischen Brunnen im Betrachter entstehen.

Ein Mitbringsel von Felix Mendelssohn Bartholdys Bildungsreise nach Italien ist seine temperamentvolle Italienische Sinfonie aus dem Jahr 1831. „Es wird das lustigste Stück, das ich gemacht habe“, meldet er nach Deutschland.

In der Mitte des Programms steht Beethovens 1. Klavierkonzert in C-Dur. Wie eine Sonne strahlen Mozarts Klavierkonzerte dem 25-jährigen Beethoven, bevor er sich selbst an das erste Werk dieser Gattung setzt. Er orientiert sich an dieser Sonne, findet aber dennoch seinen eigenen, energischen Ton. Den brillanten Solopart übernimmt Chen Guang. Der junge Künstler hat bereits eine beeindruckende Karriere hingelegt – unter anderem war er Schüler der Mailänder Pianistin Enrica Ciccarelli, die ursprünglich als Solistin für diesen Konzertabend vorgesehen war. Aus familiären Gründen kann sie nicht nach Dortmund kommen, freut sich aber umso mehr, dass nun einer ihrer Meisterschüler die Möglichkeit bekommt, mit den Dortmunder Philharmoniker im Konzerthaus aufzutreten.

Vor den Konzerten gestaltet Orchestermanager Michael Dühn mit den Künstlern um 19.15 Uhr die Einführung auf der Bühne: „WirStimmenEin“.

………………..
Termine: 13.+04.06.2017, 20 Uhr, Konzerthaus Dortmund, 19.15 Uhr Einführung

Karten kosten zwischen 19 und 42 Euro, erhältlich an der Theaterkasse im Opernhaus, unter Tel: 0231-50 27222 oder philharmoniker.theaterdo.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen