Freitag, 21. April 2017

Schauspiel Dortmund startet Virtual Reality-Theater

Szene aus der "Borderline-Prozession".
Das Schauspiel Dortmund macht seine „Borderline Prozession“ zum Virtual Reality-Erlebnis: Mittels einer HTC VIVE-Brille wandert der Zuschauer bei „The Memories of Borderline“ durch das riesige, virtuelle Bühnenbild und erlebt neue Geschichten, neue Eindrücke und neue Perspektiven. Für dieses Projekt arbeitet das Schauspiel Dortmund zum ersten Mal mit den Künstlern von CyberRäuber zusammen. 

Premiere des virtuellen Theatererlebnisses ist Anfang Mai während des Berliner Theatertreffens im Haus der Berliner Festspiele und bei der Konferenz „Theater und Netz“ von nachtkritik.de und der Heinrich-Böll-Stiftung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen