Donnerstag, 13. April 2017

3. Konzert Wiener Klassik – „doppel_spiel“ mit Mozart und Schubert

Mirjam Tschopp. Foto: Vincent Micotti
Das 3. Konzert Wiener Klassik „doppel_spiel“ am 24. April ist wie ein Wettkampf zwischen zwei jungen Komponisten: Mozart und Schubert. Schiedsrichter ist Generalmusikdirektor Gabriel Feltz. Austragungsort ist das Konzerthaus Dortmund. Auch an diesem Abend gibt es wieder den „Haus-zu-Haus-Service“, der alleinstehende und gehbeeinträchtigte Personen kostengünstig ins Konzerthaus und wieder nach Hause bringt.

Das 3. Konzert Wiener Klassik, das Generalmusikdirektor Gabriel Feltz dirigiert, heißt doppel_spiel.

Es ist wie ein Wettkampf zwischen zwei jungen Komponisten, Schubert und Mozart, konzipiert. Schiedsrichter: Dirigent Gabriel Feltz und die Schweizer Solo-Violinistin Mirjam Tschopp. Zuerst steht als Disziplin je ein Rondo für Violine und Orchester an, bevor es zum großen Finale mit jeweils einer C-Dur-Sinfonie kommt. So viel sei verraten: Am Ende gehen alle als Sieger vom Platz.

Auch für dieses Wiener Klassik-Konzert gibt es den Haus-zu-Haus-Service. Dieser steht alleinstehenden und gehbeeinträchtigten Personen zur Verfügung, die sich den Weg allein nicht zutrauen oder aus finanziellen Gründen kein Taxi bestellen würden. Wer sich bereits eine Eintrittskarte besorgt hat, kann sich für diesen Service bei der Taxizentrale unter 0231-90600 - Stichwort: Wiener Klassik - anmelden. Als Fahrpreis für die Hin- und Rückfahrt sind insgesamt 8 € fällig. Anmeldungen sind noch bis 14.04.2017 möglich. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, da das Kontingent beschränkt ist. Dieses Angebot gilt nur für das Stadtgebiet Dortmund. Den "Haus-zu-Haus-Service" ermöglichen die Theater- und Konzertfreunde Dortmund.

………………..
Termin: 24.04.2017, 19 Uhr, Konzerthaus Dortmund

Karten kosten einheitlich 20 Euro, erhältlich an der Theaterkasse im Opernhaus, unter Tel: 0231-50 27222 oder philharmoniker.theaterdo.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen