Sonntag, 5. Februar 2017

Reihe „WortBild“ im Museum Ostwall: Hör-Spaziergang und Kunst-Gespräch mit Matthias Plenkmann

Foyer des Museums Ostwall
Über Kunst sprechen kann jeder – und sollte es auch, findet das Museum Ostwall im Dortmunder U. Die Veranstaltungsreihe „Wort|Bild“ ermöglicht am Donnerstag, 9. Februar, 18.30 Uhr genau das. Die kostenlose Veranstaltung beginnt auf der 4. Etage (Leonie-Reygers-Terrasse) mit einem Hör-Spaziergang durch die Sammlung: Matthias Plenkmann vernetzt Objekte, Bilder, Daten und Anekdoten zu einer neuen Geschichte, die während des Spaziergangs erst entsteht. Im Fokus stehen die Arbeiten und Arbeitsweisen des Fluxuskünstlers George Brecht.

Besucherinnen und Besucher sind auch nach der Veranstaltung eingeladen, sich weiter am Projekt zu beteiligen. Mit Sammelaufträgen gestalten die Gäste Matthias Plenkmanns Arbeit mit und lernen die Kunstwerke von George Brecht (neu) kennen. Im Laufe der Ausstellung entsteht im interaktiven Bildarchiv die Webseite http://contact-theblankpage.net, die alle Interessierten mit befüllen können. Beim nächsten Termin am 27. April, 18.30 Uhr wird das Hinzugefügte und künstlerisch neu inszenierte Material diskutiert und erneut vernetzt.

In Kürze

Donnerstag, 9. Februar, 18.30 Uhr

„WortBild: vernetzt – vernutzt - versammelt“

im Museum Ostwall im Dortmunder U, 4. Etage

Eintritt frei



Museum Ostwall im Dortmunder U



Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Telefon: +49 (0) 231 50-23247
www.museumostwall.dortmund.de
www.facebook.com/museum.ostwall
www.twitter.com/MuseumOstwall

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen