Freitag, 27. Januar 2017

Sportfreunde Stiller eröffnen die Ruhr Games

Die Sportfreunde Stiller zählen seit Jahren zu
 den Aushängeschildern der nationalen Musik-Szene
 und sind nicht zuletzt dank ihrer WM-Hymnen so eng mit
 dem deutschen Leistungssport verbunden wie niemand sonst.
Die Sportfreunde Stiller sind nicht nur durch ihre WM-Hymne eng mit dem Thema Sport verbunden. Als Headliner wird die Indie-Rock-Band am 15. Juni die Ruhr Games 2017 in Dortmund eröffnen.

Moderiert wird die "umsonst und draußen"-Veranstaltung von dem Pro7-Star und Komiker Simon Gosejohann. Im Stadion Rote Erde werden die Shows und die prominent besetzten Auftakt- und Abschlussveranstaltungen für Begeisterung sorgen.

Auch die dort ausgetragenen Actionsport-Wettkämpfe im BMX, Skateboarding sowie im Wheelsoccer- und Handball werden Zuschauer locken. Abgerundet wird das Festival mit außergewöhnlichen Street-Art Workshops und Virtual Reality Angeboten. Insgesamt umfasst das Sportprogramm 17 Wettkämpfe an vier Tagen. Erwartet werden alleine mehr als 5.000 Sportlerinnen und Sportler.

Die Münchner haben sich vorgenommen, das "kleine Wohnzimmer" von Borussia Dortmund in einen tanzenden und feiernden Hexenkessel zu verwandeln. Ein halbes Dutzend weiterer Bands und Show-Acts ähnlichen Kalibers werden die Veranstalter in den nächsten Wochen und Monaten bekannt geben. Freitag der 16. Juni wird mit einer FMX-Show und Rock-Punk Bands im Zeichen der Gitarrenmusik stehen, während Samstag der 17. Juni mit einem Hiphop Mainact das jetzt schon bärenstarke Line-Up besser machen wird.

Bei den Contests im BMX-Flatland, MTB Dirtjump, BMX-Spineramp und Skateboarding geben sich nationale wie internationale Topstars die Klinke in die Hand, darunter der amtierende BMX Flatland Weltmeister Dominik Nekolny oder die Deutsche Skateboard Meisterin 2016 Lea Schäfer. Nur wenige Schritte von der Hauptbühne entfernt werden bei Wheelsoccer- und Handball-Turnieren in der Helmut Körnig Halle sowie Ringwettkämpfen auch inklusive und olympische Sportarten eng in das Festivalprogramm integriert.

Auch lokale Künstler wie die Dortmunder Hip-Hop-Formation Krupplyn stehen bei den Ruhr Games auf der Bühne.

Die Kombination von lokalen Künstlerinnen und Künstlern mit Top-Stars der Musikszene machten die Ruhr Games zu etwas ganz Besonderem, lobt NRW-Sportministerin Christina Kampmann. Und RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel freut sich besonders auf den Eröffnungsact: "Nach Jan Delay bei der Premiere auf dem Welterbe Zollverein ist es erneut gelungen, eine der besten deutsch-sprachigen Bands für die Ruhr Games ins Ruhrgebiet zu locken."
Die nächsten Ruhr Games finden vom 15. bis 18. Juni 2017 in Dortmund, Hagen und Hamm statt. Das europäische Jugendevent mit klarem regionalen Bezug bietet eine Mischung aus Sport, Konzerten, Mitmachaktionen und Workshops. Die Ruhr Games sind ein gemeinsames Projekt von NRW-Sportministerium und Regionalverband Ruhr (RVR) in strategischer Partnerschaft mit dem Landessportbund.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen