Montag, 28. November 2016

Geblasen, gezupft, gesungen: Musikschüler bringen das Rathaus zum Klingen

Die Bürgerhalle im Rathaus
Foto: Stadt Dortmund
„Alle Jahre wieder“: Dieses Weihnachtslied steht zwar nicht auf dem Programm des traditionellen Jahresend-Konzerts der Musikschule in der Bürgerhalle des Rathauses, dafür aber viele andere bekannte Klassiker. „Geblasen, gezupft, gesungen“ heißt es am Sonntag, 4. Dezember ab 17 Uhr am Friedensplatz 1, wenn verschiedene Ensembles der Musikschule einen Querschnitt aus ihrem Repertoire bieten. Das Konzert wird moderiert von Christine Hartman-Hilter und Thomas Körner. Der Eintritt ist frei, um Spenden für den Förderverein der Musikschule wird jedoch gebeten. Die Sparkasse Dortmund unterstützt das Konzert finanziell.

Die Eröffnung bestreitet das Blechbläser-Quintett unter Leitung von Sigrid Raschke mit dem „Halleluja“ von Händel. Jazzig geht’s weiter mit der Jugend Jazz Big Band „Next Generation“, geleitet von Udo Stunz. Der Jugendchor „Con anima“ und das Streichorchester „Sinfonietta“ mit Christoph Greven am Keyboard bringen ein Potpourri an Weihnachtsliedern aus aller Welt. Außerdem zu hören sind ein gemischtes Ensemble mit Blockflöten, Gesang, Viola, Krummhorn und Posaune sowie ein JeKi-Harfen-Quartett.

Ein Trio aus Blockflöte, Cello und Cembalo ist mit einer Sonate von Dario Costello (Leitung Barbara Bielefeld-Rikus) zu hören, bevor das Sinfonische Blasorchester „Brass & Wind“ das Konzert schwungvoll beendet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen