Donnerstag, 24. November 2016

Carlos Lobo im Fernsehen

Carlos Lobo. Foto: Philip Lethen
Carlos Lobo ist nicht nur Ensemblemitglied am Schauspiel Dortmund und die deutsche Stimme von Javier Bardem, er steht auch selbst vor der Kamera. Seine jüngste Produktion feiert am Freitag, 2. Dezember, TV-Premiere: „Tante Maria, Argentinien und die Sache mit den Weißwürsten“. Darin spielt er den jovialen Chauffeur Diego. Außerdem dabei: Christine Neubauer, die als bayerische Metzgermeisterin Maria mit ihren preisgekrönten Weißwürsten den argentinischen Markt erobern will. Kulturelle und kulinarische Welten prallen in der Komödie von Markus Herling auf einander. Der Film wird am 2. Dezember um 20.15 Uhr in der ARD gesendet.

Wer Carlos Lobo lieber auf der Bühne sieht, kann am selben Abend „Das Interview“ im Schauspiel Dortmund besuchen. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr im Megastore (Felicitasstraße 2, Dortmund-Hörde). Die Karten kosten 15,-/ 10,- Euro. Außerdem ist Carlos Lobo in der nächsten Schauspiel-Premiere „Furcht und Elend des Dritten Reiches“ ab 10. Dezember zu sehen. Und wer Silvester noch nichts vorhat: Auch da steht er auf der Bühne, und zwar in der Boulevard-Komödie „Geächtet“, die um 19.30 Uhr im Megastore beginnt. Karten kosten hierfür 25,-/ 13,- Euro und sind ebenfalls an der Vorverkaufskasse im Opernhaus, unter www.theaterdo.de oder 0231/50-27222 erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen