Sonntag, 2. Oktober 2016

HMKV: Kurzfilm über Zagreb als Video des Monats und Hörspiel "Die Stadt von oben"

Szene aus 
Darko Fritz: Zagreb Confidential - Imaginary Futures
Im Oktober sind im HMKV zwei neue Arbeiten zu sehen und zu hören: In der Reihe HMKV Video des Monats zeigt der HMKV Zagreb Confidential - Imaginary Futures (2015) des kroatischen Künstlers Darko Fritz, während im Lautsprecher des Dortmunder U in der Reihe Die Stadt von oben das Hörspiel Der Verfassungsschutz von Karl-Heinz Bölling läuft.

Darko Fritz: Zagreb Confidential - Imaginary Futures (Originaltitel: Novi Južni Zagreb (Neues Süd-Zagreb)) Experimenteller Kurzfilm, Video, 2015, 13:30 Min.

Mit Hilfe innovativer Schnitttechniken, die teils auf Computeralgorithmen basieren, zeichnet der Film fünfzig Jahre urbaner Entwicklung eines Stadtviertels in Zagreb nach, das in den 1960er Jahren gebaut wurde. Das Erbe des Modernismus und des utopischen Urbanismus erscheint in einem neuen zeitgenössischen Kontext, der sich durch eine Situation des Übergangs und das Fehlen jeglicher Stadtplanung auszeichnet.

Zagreb Confidential - Imaginary Futures erforscht, wie sich Visionen der Zukunft in die Stadtentwicklung eingeschrieben haben. Der Film fungiert als eine Art Zeitstruktur und überprüft als solche nicht nur die Vision der Zukunft anhand eines gebauten Stücks Neuen Zagrebs, sondern hinterfragt auch die Struktur von Film als solchem.

„Weniger tragisch als ambitioniert elegisch ist Darko Fritzs Zagreb Confidential— Imaginary Futures (Kroatien 2015); mit Hilfe von Archivaufnahmen, Architekturmodellen, alten Fotografien und Computeranimationen zeichnet der Film die Expansion der kroatischen Hauptstadt in den 1960er und 1970er Jahren mit einer Mischung aus Witz und Ironie nach. Er beklagt die Verdrängung bäuerlicher Hütten und kleiner Gärten durch gradlinige Alleen und Wohnblöcke sowie die Unfähigkeit, durch Modernisierung ein stabiles politisches Gemeinwesen zu schaffen; das Scheitern der Modernisierung wird vorweggenommen durch die Performances von Tomislav Gotovac, die er in den 1970er Jahren auf dem Utrina Markt von Neu Zagreb gemacht hat und die den illusorischen Komfort der Moderne satirisch aufs Korn nehmen.“ (Auszug aus: Juan A Suárez, „The Politics of ‘the Tiniest Things’: Oberhausen Short Film Festival 2016. Festival Report“, 2016, dt. Übersetzung von Inke Arns)

Die Stadt von oben HMKV im Lautsprecher des Dortmunder U, Ebene 4, Eintritt frei 1. – 31. Oktober 2016

In Zusammenarbeit mit Deutschlandradio Kultur präsentiert der HMKV seit September 2016 eine neue Reihe im Lautsprecher: Die Stadt von oben - Hörspiele und künstlerische Radiofeatures, die sich mit der Stadt und dem öffentlichen Raum auseinandersetzen. Der Blick aus dem Lautsprecher auf die Stadt wird dabei zum konstitutiven Bestandteil der Soundarbeiten – man kann sich des Gefühls nicht entziehen, dass die Dinge sich quasi vor dem Fenster abspielen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen