Mittwoch, 12. Oktober 2016

artscenico geht in die Schule

"Abendschule - performative Heimatkunde in Klassenzimmern" heißt ein neues Projekt von Rolf Dennemann und seiner Künstlervereinigung artscenico. Aufführungen sind am 21. und 22. Oktober jeweils um 18.30 Uhr in der Kreuz-Grundschule, Kreuzstraße 145.

Das Publikum sitzt auf echten Schulbänken in einer richtigen Schule. Die Lehrkräfte sind richtige Künstler oder unechte Experten aus unterschiedlichen Genres. Eine Schulstunde dauert natürlich 45min. Es gibt kurze und große Pausen und Beteiligung am Unterricht. Sechs Fächer stehen zur Auswahl. Der Unterricht beginnt um 19.00 Uhr. Das Publikum/die Schüler können die Klassen und Fächer wechseln. 19.45 – kleine Pause, 20.45 Uhr große Pause. Sie erfahren vom Wesen des Pausenbrots, von Tönen aus der Heimat, von begeisterten Kindern und Greisen, von Heimatversicherungen und –verwirrungen. „Wer bin ich /es/sie?“ sind ebensolche Fragen wie „Sind Hirsche noch zeitgemäß?“ oder „Blutwurst mit oder ohne Speck?“, die erörtert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen