Freitag, 23. September 2016

Kunstvolles Hombruch: Ein Spaziergang zu Werken im öffentlichen Raum

Harkort-Denkmal
 in der Harkortstraße
in Dortmund-Hombruch
Der Stadtteil Hombruch bietet nahe der Einkaufsmeile Harkortstraße einige Kunstwerke, zu denen am Dienstag, 27. September der nächste Spaziergang zur Kunst im öffentlichen Raum führt. Die städtische Kunstreferentin Dr. Rosemarie E. Pahlke führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem zu den beiden bronzenen Standbildern von Friedrich Harkort, zu dem künstlerisch gestalteten Brunnen „Die Glücksquelle“ und einer Bronzeskulptur zum Thema „Jugend und Alter“. Startpunkt des anderthalbstündigen Spaziergangs ist um 11 Uhr das Harkort-Denkmal am Marktplatz vor der evangelischen Kirche.

Demnächst sollen alle Werke restauriert werden. Zurzeit kann der Zustand vor der Restaurierung mit den entsprechenden Schäden besichtigt werden – beim nächsten Rundgang im kommenden Frühjahr erfolgt dann der Vorher-Nachher-Vergleich.

Begleitet wird der kunsthistorische Spaziergang von Bezirksbürgermeister Peter Semmler.

Der Rundgang kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen. Infos unter Telefon (0231) 50- 24876.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen