Donnerstag, 8. September 2016

Im Roxy-Kino: Nordstadt-Theater spielt "Jerks - die Kassierer"

Das Nordstadt-Theater spielt seine Produktion „Jerks – die Kassierer“ im Roxy-Kino an der Münsterstraße 95. Premiere ist am Freitag (9.9.) um 21.30 Uhr.

Das Stück:
Dortmund, irgendwann in den 90er Jahren. Dante Hicks kriegt nicht viel gebacken im Leben: Er jobbt anner Bude, tagaus tagein derselbe Trott. Dante lässt sich von seiner muttihaften Freundin Veronika pampern und ist genervt von allen Kunden – ganz besonders von Milchmädchen, Kaugummivertretern, Schulsozialarbeitern und den Dealern vorm Laden. Täglich schaut sein arbeitsscheuer Kumpel Dennis von nebenan rein und säuft die Cola-Vorräte leer. Soweit, so normal. Bis plötzlich Dantes heiße Ex Katrin auftaucht – und dann auch noch ein toter Oppa auf dem Mitarbeiterklo liegt...

Achtung: Diese Komödie kann Spuren von Ruhrpott-Humor, Star-Trek-Insidern und Nekrophilie enthalten! Wen das nicht abschreckt, der soll gern vorbeischauen: am 9., 10., 11. und 23., 24. und 25.9.2016, jeweils ab 21:30 Uhr im Roxy Kino, Münsterstraße 95. Der Eintritt ist frei, Spende erbeten.

Die Gruppe:
Das Nordstadt Theater gründete sich 2010 als freies Theater für talentierte Laien. Die meisten  leben in der Dortmunder Nordstadt. Die Stammbesetzung lernte sich in der AStA-Theatergruppe der TU Dortmund kennen. Hier entwickelten sie die Idee, moderne Kult-Filme und -Serien on Stage umzusetzen. Dazu zählten unter anderem „Pulp Fiction“, „Life of Brian“ und „Bang Boom Bang“. Seit 2012 sind die Mitglieder ein Verein und Mitglied der Kulturmeile Nordstadt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen