Sonntag, 11. September 2016

16. Dortmunder DEW21-Museumsnacht steigt am 17. September

Höhepunkt bei der Dortmunder
 DEW21-Museumsnacht ist ein
 atemberaubendes Musikfeuerwerk,
 das inspiriert ist von historischen Feuerwerksbildern. 

Bild: Ralf Rottmann
Die Dortmunder DEW21-Museumsnacht geht am Samstag (17.9.) in ihre 16. Runde. 50 Kulturorte locken mit rund 550 Einzelveranstaltungen bei Dortmunds beliebtester Kulturveranstaltung.

Unter dem Motto "KulturAktiv!" bietet die DEW21-Museumsnacht Kultur in all ihren Facetten. Im Fokus der Nacht steht die kulturelle Vielfalt, die auch die Ruhrgebietsmetropole Dortmund prägt.


Ob afrikanische Klänge oder koreanische Trommeln, türkische Spezialitäten oder portugiesische Tänze: Internationale Kulturvereine und Künstler geben Einblick in die Kulturen, die in Dortmund miteinander leben.

Von A wie Ausstellungen bis Z wie Zauberkurse

"Kaum eine andere Veranstaltung bietet eine solche Vielfalt, hinsichtlich der beteiligten Kultur(en) sowie Orte und Einrichtungen, die mitmachen. Die unglaubliche Fülle der verschiedenen Programmangebote - von A wie Ausstellungen bis Z wie Zauberkurse - zeigt, wie bunt diese Museumsnacht ist. Über dieses starke Kulturangebot, das nun noch durch das Deutsche Fußballmuseum verstärkt wurde, freue ich mich sehr", so Dr. Dr. Elke Möllmann, Geschäftsbereichsleiterin Städt. Museen Dortmund.

Dortmund voller kultureller Überraschungen

"Als namensgebender Hauptsponsor der ersten Stunde und Förderer von kreativer Energie freuen wir uns in diesem Jahr besonders über das Motto 'KulturAktiv!', sagt Dr. Martina Sprotte, Leiterin der Unternehmenskommunikation von DEW21. "Dortmund ist voller kultureller Überraschungen. Die Museumsnacht ist eine einmalige Chance, an einem Tag spannende Kunst, spektakuläre Events, interessante Menschen und Spezialitäten aus anderen Ländern zu entdecken."

Glocken läuten Museumsnacht ein

Im Theater signalisiert ein Gong den Vorstellungsbeginn - bei der Dortmunder DEW21-Museumsnacht hingegen ist der Start für das große Kulturfest in der ganzen Stadt zu hören: Um 15:53 Uhr wird das Kulturereignis von einem beeindruckenden Glockengeläut der Stadtkirchen St. Reinoldi, St. Marien, St. Petri, der Propsteikirche St. Johannes Baptist, dem Lutherzentrum und der Pauluskirche eingeläutet - und das sieben Minuten lang!

Programm für jedes Alter und jeden Geschmack

Die Dortmunder DEW21-Museumsnacht richtet sich an Menschen aller Altersklassen - mit einem Programm, das dank seiner großen Bandbreite für jeden Geschmack etwas bietet: Aufregende Zeitreisen, Wissenschafts-Spektakel, Comedy, Shows, Lesungen, Ausstellungen, Kunstaktionen, Mitmachaktionen, Partys, Konzerte, Kuriositäten und Kostbarkeiten verteilen sich über die ganze Stadt. Zehn Stunden Programm von 16 bis 2 Uhr werden geboten - an einigen Orten sogar noch länger.

Mit dabei sind Museen, Kirchen, Ateliers, Galerien und andere Kultureinrichtungen, sogar das Polizeipräsidium, die WDR Lokalzeit, die Ruhr Nachrichten und Radio 91.2. Erstmals machen auch das Deutsche Fußballmuseum und das Baukunstarchiv im ehemaligen Museum am Ostwall mit. Nach einer Pause öffnen zudem die Kokerei Hansa und das Lutherzentrum wieder ihre Türen und bieten den Besuchern ein buntes Programm.

Die Dortmunder DEW21-Museumsnacht für Kinder

Auch die jüngsten Besucher kommen natürlich wieder voll auf ihre Kosten. Wer selbst kreativ werden möchte, dem bieten zahlreiche Mitmach-Aktionen die Gelegenheit dazu. Außerdem gibt es zahlreiche Angebote für alle Mini-Kicker.

Auch in diesem Jahr macht DEW21 allen Besuchern Geschenke: Neben Polaroids der eigenen Person verteilt der Hauptsponsor ab 20:30 Uhr kostenlose Leuchtstäbe. Ein großer goldener Drache, der Feuer spuckende Faun und verschiedene andere Fantasiewesen begleiten die kleinen Besucher um 22:30 Uhr dann bei einem nächtlichen Umzug (mit Leuchtstab!) vom Günter-Samtlebe-Platz zum Friedensplatz.

Essen, Trinken, Feiern, Tanzen

Wer zwischendurch schlemmen möchte, ist auf dem Reinoldikirchplatz richtig, denn hier locken internationale kulinarische Genüsse. Dazu gibt es Tanzvorführungen aus anderen Kulturen. Ein außergewöhnliches Kuchen- und Tortenangebot macht das Museum für Kunst und Kulturgeschichte.

Auch nach Mitternacht ist noch lange nicht Schluss. Bei der Berswordt-Party, präsentiert von Radio 91.2, klingt die DEW21-Museumsnacht in gemütlicher Atmosphäre bei Livemusik aus (20.00-2.00 Uhr). Die Funkhaus Europa Global Player Party im domicil Dortmund ist Anlaufstelle für alle Tanzwütigen (23.00-4.00 Uhr).

Feuerwerk bei der Dortmunder DEW21-Museumsnacht

Den Höhepunkt der Nacht bildet das Open-Air-Event auf dem Friedensplatz, das um 23 Uhr von den Musikern Hannes Weyland und Philip Ritter mit einem Rudelsingen eröffnet wird. Anschließend erwartet die Besucher ein atemberaubendes Musikfeuerwerk, das inspiriert ist von historischen Feuerwerksbildern.

Weitere Informationen

KombiTicket zur DEW21-Museumsnacht

Erwachsene: 14,50 Euro
Ermäßigt: 11 Euro
Kinder von 6 bis 17 Jahren: 3 Euro
Kinder unter 6 Jahren: frei

Mit dem KombiTicket zur DEW21-Museumsnacht können sowohl der Shuttle-Service mit den Sonderbuslinien als auch alle Busse und Bahnen im gesamten Nahverkehrsbereich des Verkehrsnetzes des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR, 2. Klasse) benutzt werden (ganztägig am 17.09.2016 und bis 7 Uhr am 18.09.2016). Dank der Unterstützung von DSW21 ist dieses Angebot möglich.

Alle weiteren Informationen zur DEW21-Museumsnacht, zu allen beteiligten Häusern und den verschiedenen Programmpunkten und Angeboten finden Sie auf den Internetseiten der DEW21-Museumsnacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen