Dienstag, 14. Juni 2016

Theater im Depot: #N.A.T.U.R.2.0 hat Premiere

Natürlich essen, natürlich trinken, natürlich leben: das liegt im Trend. Der Mensch will zur Natur zurück, sehnt sich nach der Idylle. Er will mit weniger Materiellem glücklich sein und all den Krempel ausmisten, der sein Leben so unübersichtlich macht. Endlich wieder im Einklang mit sich selbst und der Natur leben, sich aufs Wesentliche konzentrieren, mal wieder im Freien tief durchatmen. Natur als Gegenentwurf zur Zivilisation.

Doch das einfache Leben kann kompliziert sein. Und Gleichgesinnte sind nicht automatisch sympathisch.
Was kann tatsächlich passieren, wenn eine Gruppe sich auf den Weg macht in der Natur und im Einklang mit ihr zu leben? Schließlich ist nicht jeder Naturliebhaber ein zweiter Rüdiger Nehberg.

Reicht es aus, sich im Globetrotter-Laden oder bei Jack Wolfskin Funktionsunterwäsche und Kompasse zu kaufen, um für den Outdoor-Trip gerüstet zu sein? ..... Ist man für den Ernstfall gewappnet, wenn man an der VHS einen Kurs in „Selbstversorgung für jedermann/frau" belegt hat? Wie funktioniert Entschleunigung beim Anblick eines wütenden Keilers? Und wie kriegt man alle unter einen Hut?

„# n.a.t.u.r. 2.0" untersucht spielerisch die Tücken der Natur und die Belastbarkeit zivilisationsgeschädigter Menschen. Eine Gruppe Sinnsuchender trifft auf scheinbar sinnlose Schwierigkeiten. Romantisierung trifft auf Realität, Kulturpessimismus auf Natursehnsucht.

Premiere:
17.06.2016 um 20 Uhr
Weitere Vorstellungen:
SA 18.06.2016 um 20 Uhr
SO 19.06.2016 um 18 Uhr
DO 23.06.2016 um 20 Uhr

Eintritt: 10€/ 5€ er.
Regie: Barbara Müller
Bühnenbild: Mathias Schubert
Mit: Christine Ates, Sonja Berkemann, Patrizia Boine, Bodo Bollmann, Julia Hausberg, Dirk Leistenschneider, Kirsten Michalzik, Anke Pidun, Katharina Stillger
Regieassistenz: Stefanie Auner
Licht: Peter Fotheringham

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen