Samstag, 11. Juni 2016

Emscherkunst 2016 mit umfangreichem Dortmunder Begleitprogramm


Von Holzwickede bis Herne führt in diesem Jahr die Route der zeitgenössischen Kunst an der Emscher; und Dortmund bildet ihr Herzstück. Das Besucherzentrum am Dortmunder U mitten im Kreativquartier Unionviertel und am nahen Hauptbahnhof wird auch für viele auswärtige Gäste der internationalen Ausstellung ein Anlaufpunkt sein. Eine gute Gelegenheit, zwischen der Emscherkunst und den lokalen künstlerisch-kreativen Netzwerken eine Brücke zu schlagen! Auf Initiative des Kulturbüros haben lokale Künstlerinnen und Künstler und kreativ Tätige gemeinsam mit der Stadterneuerung Dortmund, der Stadtteilgenossenschaft INWest und dem Dortmunder U ein fantasievolles Begleitprogramm zur Emscherkunst 2016 konzipiert.

Titel des Programms: „Art is all you need“. Es lädt von Juni bis September alle Gäste der Emscherkunst herzlich zu Streifzügen durch ein Quartier im Aufbruch ein. Dortmund ist bisher die erste Stadt, die ein umfangreiches eigenes Programm zur Emscherkunst präsentiert.

Zu entdecken sind facettenreiche künstlerische Einblicke in den Wandel eines einst industriell geprägten Viertels, charmante kleine Galerien und andere Kunst-Orte oder die Vielfalt kreativer Berufe im Union-Gewerbehof. Neben akustisch-performativen Pausen für radelnde und wandernde Kunst-Entdecker in einem privaten Schrebergarten an der Emscher gibt es beispielsweise einen prallen Monat Programm der Neuen Kolonie West mit Rundgängen inklusive Lesungen und Konzerten. Oder einen Fanzine-Workshop, in dem Kreative des Viertels mit Gästen Momentaufnahmen der Befindlichkeit eines Viertels im Wandel einfangen.

Ein Aktionswochenende bietet der Union-Gewerbehof, der inzwischen 90 kleinere Unternehmen aus kreativen Branchen beherbergt. Hier krabbeln Käfer und Insekten aus Papier über den Hof – die Origami-Technik kann man gleich vor Ort erlernen. Oder wie wäre es mit einer kleinen Erholungspause mit den eigenen Kopfhörern, angedockt an die Audioinstallation „Wie schmeckt noch mal zuhause“?

Auskunft über all diese Angebote gibt ein Flyer, der am Dortmunder U sowie im Kulturbüro, im Unionviertel und über die Webseite www.unionviertel.de erhältlich ist.

Das Dortmunder Begleitprogramm richtet sich aber nicht allein an Erwachsene: Auch für Kinder und Jugendliche ist ab sofort „Hochsommer für Kunst-Entdecker“. Der PHOENIX See, die Kokerei Hansa und das Dortmunder U sind die „Hot Spots. Dort können sie eine spannende Kunst-Rallye absolvieren, mit professionellen Künstlerinnen fotografieren oder Skulpturen und Installationen bauen, frisch inspiriert von der Emscherkunst und ihren Werken. Welche Werke würden Kinder an der Emscher präsentieren? In einer fiktiven Postkartenserie erschaffen sie ihre eigenen Kreationen, die es „echt“ vielleicht nie geben wird.

Veranstalter des Dortmunder Kinder- und Jugendprogramms sind die UZWEI_Kulturelle Bildung im Dortmunder U, die Jugendkunstschule balou und das Kulturbüro.

Eine Emscherkunst-Lounge zur Kunstvermittlung hat darüber hinaus die TU Dortmund in ihrem „Campus Stadt“ auf der 1. Etage des U entwickelt. Dort können Gäste sich über die Kunstwerke informieren, treffen die Scouts und sprechen über Modelle der Kunstvermittlung.

Über die beschriebenen Kinder- und Jugend-Angebote informiert ein Flyer, der an den oben genannten Orten erhältlich ist.

Beide Flyer können Sie auch auf der Website des Kulturbüros Dortmund herunterladen: https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=420224

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen