Mittwoch, 1. Juni 2016

Einsatz der Spiegelbarrikade am 4. Juni

Spiegelbarrikade an der Katharinentreppe
Die Spiegelbarrikade des Schauspiel Dortmund und der Künstlergruppe Tools for Action soll am kommenden Samstag, 4. Juni, in Dortmund zum Einsatz kommen, wenn zwischen 500 und 1500 Neonazis in der Stadt sind, um den „Tag der deutschen Zukunft“ zu begehen. Tools for Action hat diese Kunstform geschaffen, um der Gesellschaft ein Hilfsmittel zum Widerstand an die Hand zu geben. Seit Anfang Mai hat Tools for Action täglich Workshops in 14 Dortmunder Schulen und am Schauspiel Dortmund abgehalten, in denen über 100 Würfel gebaut wurden. Zusätzlich gab es mehrere Trainings, bei denen Freiwillige lernten, mit den Würfeln verschiedene Formationen zu bauen. Das letzte große Training findet am kommenden Donnerstag, 2. Juni, um 18 Uhr an der Katharinentreppe statt. Teilnehmer der Gegendemonstration können sich im Anschluss an dieses Training (ca. 20 Uhr) die Spiegelwürfel im Schauspiel Dortmund bei Tools for Action zur Verwendung am 4. Juni gegen einen Pfand in Höhe von 65,- Euro ausleihen. Jedes Würfelpaket enthält sechs Würfel, eine batteriebetriebene Luftpumpe und einen Reparaturkasten. Einige der Würfel werden am Samstag an den DGB und an BlockaDo gehen und eingesetzt werden. Treffpunkt für den Demonstrationszug des "Arbeitskreises gegen Rechtsextremismus", zu dem auch der DGB gehört, ist das Dortmunder U (11 Uhr). BlockaDo wird erst kurzfristig über die Treffpunkte informieren unter www.blockado.info.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen