Dienstag, 12. April 2016

Torhaus im Rombergpark: Gitarrenduo "Earp-Witt" setzt Konzertsaison fort

Jonathan Earp und Anja Witt
Bild: Earp/Witt
Die Reihe "Gitarrenmusik im Torhaus" geht am 17. April um 18 Uhr weiter. Das Gitarrenduo "Earp-Witt" präsentiert Werke von der Renaissance bis in die Moderne.

Nicht nur in ihrer Heimatstadt hat sich das weitgereiste Dortmunder Gitarren-Duo Earp-Witt mittlerweile einen Namen gemacht: Konzertreisen führten Jonathan Earp und Anja Witt bis nach Kanada, Nicaragua, Israel und Libanon. Nun sind sie in Dortmund zu hören: Am Sonntag, 17. April, 18 Uhr ist das Duo in der Reihe „Gitarrenmusik im Torhaus“ zu Gast im Torhaus Rombergpark (Am Rombergpark 65).

Das musikalische Spektrum des Duos Earp-Witt umfasst Werke von der Renaissance bis in die Moderne. Es begeistert besonders mit seiner spielerischen Kreativität und ansteckenden Improvisationsfreude: Die beiden Künstler spielen, was sie begeistert und übertragen diese Freude direkt auf ihr Publikum.

Jonathan Earp studierte klassische Gitarre bei Eli Kassner in Kanada. Er zeigte sich auf der Bühne jedoch nicht nur an der klassischen Gitarre, sondern auch als E-Gitarrist und Sänger. Über 23 Jahre unterrichtete er als Gitarrenprofessor an der kanadischen Brock University. Seit dem Frühjahr 2011 lebt er in Dortmund, wo er unterrichtet und Konzerte gibt.

Anja Witt erhielt ihren ersten Gitarrenunterricht im Alter von sieben Jahren bei ihrem Vater Fred Witt. Sie studierte bei Prof. Werner Kämmerling an der Musikhochschule Dortmund und spielte in unterschiedlichen Ensemble-Besetzungen, u.a. in Spanien, Frankreich und Russland. Sie unterrichtet an der Musikschule Dortmund.

Einlass ist ab 17:30 Uhr. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 8 Euro, ermäßigt 6,50 Euro und im Vorverkauf 10 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. Karten gibt es bei DORTMUNDticket , Max-von-der-Grün-Platz 5-6.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen