Dienstag, 15. März 2016

Subrosa im April: Danny Dziuk und Desmond Myers kommen

Zwei Konzerte bietet das Subrosa an der Gneisenaustraße 56 im April an:
------------------------

Donnerstag, 21.04.2016 - 20:00 Uhr: Danny Dziuk & Freunde (D) - "Wer auch immer, was auch immer, wo auch immer" 

Danny Dziuk ist eine Ausnahme unter den deutschsprachigen Songschreibern und gehört ohne Zweifel zu den Besten seines Genres. Er wird nicht nur von Kollegen wie Sven Regener oder Wolfgang Niedecken empfohlen, sondern ist auch reichlich dekoriert:

* Liederpreis des SWR (2002)
* Deutscher Kleinkunstpreis (2004)
* Preis der deutschen Schallplattenkritik (2006, 2009)
* Jahrespreis der Liederbestenliste (2009)
* transVOCALE-Preis (2010)

Neben zahlreichen Filmmusiken, seiner Arbeit als musikalischer Leiter von Axel Prahls Inselorchester, für Annett Louisan, Stoppok u.v.a. gerät in der Öffentlichkeit fast ins Hintertreffen, welch großartiger Bühnenkünstler Danny Dziuk auch mit seinen eigenen Liedern ist. Nach 7-jähriger Veröffentlichungspause erscheint nun am 8.April endlich wieder ein neues, profund betiteltes Werk Danny Dziuks, welches er mit seinen beiden engsten Produktionsmitstreitern Karl Neukauf (keys/git/voc) und Achim Färber (dr/perc) präsentieren wird.

Gleichzeitig feiert der Ausnahmekünstler - dessen musikalische Vorlieben eher in der Nähe von Americana als der französischen Chanson-Tradition liegen, wobei auch Jazz- oder Weltmusik-Anklänge seine leicht daherkommende und die poetischen Texte unterstreichende Musik umkreisen - auf der aktuellen Tour sein 20-jähriges Bühnenjubiläum.

Einlass: 18:00 Uhr,
Beginn: 20:00 Uhr,

Eintritt: AK 15 Euro,
VVK 12 Euro - ua an der sub.Theke & im HEJ Store.
--------------------------

Donnerstag, 27.04.2015 - 19:30 Uhr: Desmond Myers

Desmond Myers - das sind Cowboystories über Heimatlosigkeit und die Mentalität eines spanischen Gitarreros, abgeliefert mit der Attitüde eines East Coast Rappers. Es ist es eine höchst eindrucksvolle Mischung aus Talent, Ausstrahlung und Menschlichkeit, die die Herzen des Publikums höher schlagen lässt. In seiner Musik drückt der 23-jährige 'experimental' Singer/Songwriter als Gitarrist, Sänger & MC aus, woher er kommt und wohin er will:

Als großer Fan traditioneller europäischer und südamerikanischer Musik wie Tango, Flamenco, französischem Chanson und Walzer, vermischt er viele Elemente dieser Genres in beeindruckender Perfektion mit der Musik seiner Heimat: Rock, Folk, Hip Hop. So wechselt Desmond Myers häufig

zwischen Rap & Gesang und beschreibt diesen Effekt der verschiedenen musikalischen Einflüsse auf ihn als Ergebnis der "shuffle-generation", welcher er entstammt. Seine Texte sind stark inspiriert von sozialen, politischen und kulturellen Bewegungen auf der ganzen Welt - ganz besonders aber in der Europäischen Union.

Bereits 2012 hatte Desmond - gerade aus seiner Heimatstadt Statesville (North Carolina) nach Deutschland gekommen, um seinen 'Europäischen Traum' zu leben - mit der EP "The Yellow Rose" im Gepäck über 100 Auftritte bestritten: zumeist solo, auch als Support, durch Deutschland, Österreich, die Schweiz. Sein Debüt-Album entstand 2013, inspiriert von den vielen unterschiedlichen Menschen und Kulturen, die er auf einer Reise durch Frankreich, Spanien und Italien als Straßenmusiker kennengelernt hatte.

Und der Myersche Traum geht weiter: nachdem er drei Jahre lang in Deutschland gelebt und gearbeitet hatte, ist Desmond im August 2014 in die Stadt seiner Träume gezogen: Paris - um nun mit frischen Songs und in Frankreich mit einem neuen Label produzierter, vorerst ausschließlich auf seinen Konzerten erhälticher EP für eine Club-Tour zurückzukehren.

Einlass: 18:00 Uhr,
Beginn: 19:30 Uhr,

Eintritt: frei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen