Mittwoch, 10. Februar 2016

Neues lesen: Vor Traumfrauen wird gewarnt

Jane Do stellt ihren Erstling im Studio B
 der Stadt- und Landesbibliothek vor 

Bild: Jane Do
Junge Autorinnen und Autoren bekommen in der Reihe "neues lesen" eine Bühne und eine Chance, ihr erstes Werk vorzustellen. Im ersten Roman der Dortmunder Autorin Jane Do bekommen nicht nur Traumprinzen ihr Fett weg.

In Fairy Tale ist die Hölle los: Aufmüpfige Traumfrauen aus vergangenen Zeiten wagen den Aufstand, befreien sich von alten Zöpfen und nehmen ihr Schicksal in die eigenen Hände. Dabei lassen sie ihre Widersacher gnadenlos über die Klinge springen. Im ersten Roman der Dortmunder Autorin Jane Do bekommen nicht nur Traumprinzen ihr Fett weg. Am Dienstag, 16. Februar, 19:30 Uhr stellt die Autorin ihren Erstling im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek (Max-von-der-Grün-Platz 1-3) vor und erzählt in atemloser, knapper Diktion von draufgängerischen Frauen, die ein Feuerwerk an bösen Taten zünden. Der Eintritt kostet 2,50 Euro. Das Studio B ist ebenerdig zu erreichen.

Die Lesung aus der Reihe „neues lesen“ ist eine gemeinsame Veranstaltung von Kulturbüro der Stadt Dortmund, VHS und Stadt- und Landesbibliothek: Junge Autorinnen und Autoren bekommen eine Bühne und eine Chance, ihr erstes Werk vorzustellen. Wer ebenfalls sein Buch in einer Lesung vorstellen möchte, kann sich mit einer Beschreibung/ Inhaltsangabe, Nennung des Verlags und einer kurzen Viita an cgoerg@stadtdo.de wenden.

Das Lesungsprogramm für das nächste Halbjahr wird Anfang Mai und Anfang November vom Literaturbeirat festgelegt – einem Gremium aus Vertretern von Bibliothek, Kulturbüro, VHS, Literaturhaus, Verein für Literatur und anderen Kultureinrichtungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen