Sonntag, 28. Februar 2016

Jugendstilfliesen mit Blumen sind Objekt des Monats März im MKK

Vier Jugendstilfliesen mit Blumendarstellungen bilden die „Objekte des Monats März“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) –passend zum nahenden Frühling. Ab Dienstag, 1. März sind sie im Foyer des Museums an der Hansastraße 3 zu sehen. Sie sind Teil eines Konvoluts von rund 400 Jugendstilfliesen, die das MKK vor zwei Jahren aus Privatbesitz erworben hat.

Der Jugendstil wollte Kunst und Alltag vereinen und ein Gesamtkunstwerk für jede Gesellschaftsschicht gestalten. Von 1880 bis 1920 wurden in Keramikfabriken erstmals maschinell Fliesen mit Motiven des Jugendstils hergestellt. Erst seit 1980 wurden diese in großen Massen hergestellten Objekte als Kunst anerkannt und wissenschaftlich bearbeitet. Heute sind sie begehrte Sammelobjekte und meist nur noch als Einzelstücke vorhanden.

Das Objekt des Monats kann kostenlos im Museum für Kunst und Kulturgeschichte besichtigt werden. Für interessierte Besucher liegen detaillierte Informationen bereit.

Zu Beginn jedes Monats werden Schätze aus den Depots des Museums als Objekt des Monats präsentiert und vorgestellt. Die Besucherinnen und Besucher können auch Vorschläge oder Wünsche zu künftigen Objekten des Monats äußern: unter mkk@stadtdo.de oder telefonisch bei Cathleen Tasler, 0231 / 5025514.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen