Donnerstag, 25. Februar 2016

Evinger Schloss: Ein Abend zu Ehren der Doors

"Jim" Ecker und "Ray" Bonner
Mit den legendären Doors befasst sich Freitag (26.2.) ein Abend unter dem Motto „Moonlight Drive – Impressions of the Doors“ im Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet im Evinger Schloss. Wolfgang „Jim“ Ecker (Gesang, Rezitation, Schamanentrommel) und Didi „Ray“ Bonner (Keyboard, Gesang), die zum 20. Todestag von Jim Morrison – also im Jahr 1991 – die Band „The Back Doors Man“ gründeten, widmen sich vor allem den unbekannteren Songs der legendären Band.

Organisator Hans Schreiber vom Archiv verspricht: „Mystische Interpretationen der Gedichte, Texte und Songs von Jim Morrison und den Doors. Stimmgewaltig, mit elektrisierendem Piano und der hypnotisierenden Trommel des Schamanen, werden die Zuhörer in eine Zeit voller Aufbegehren und Befreiung versetzt. Eine Gratwanderung zwischen Verzweiflung, Visionen und Mystik bringen uns Jim und Ray auf die Bühne.“ Die Reise beginnt mit dem Album „The Doors“ 1967 und endet mit dem letzten Album „L.A. Woman“ (1971).

Beginn am Nollendorfplatz 2 ist um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen