Mittwoch, 10. Februar 2016

„Ein-Augen-Blick“: Lichtbilder von Karl-Ulrich Peisker im Torhaus Rombergpark

Der Dortmunder Fotograf und Grafiker Karl-Ulrich Peisker präsentiert eine Retrospektive seiner Foto-Arbeiten in der städtischen Galerie Torhaus Rombergpark. Vom 14. Februar bis 6. März sind seine „Lichtbilder der beobachteten, inszenierten und virtuellen Wirklichkeit“ dort unter dem Titel „Ein-Augen-Blick“ zu sehen.

Karl-Ulrich Peisker (Jahrgang 1940) studierte an der Werkkunstschule Dortmund und arbeitete 32 Jahre lang als Kunsterzieher an einem Dortmunder Gymnasium. Er ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler Westfalen (BBK) und Gründungsmitglied der Künstlergruppe „Duktus 06“. Seit vielen Jahren sind seine Arbeiten in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen