Donnerstag, 21. Januar 2016

Theater im Depot zeigt das Tanztheaterstück "Kontraste"

Foto: Oliver Eltinger
Das Theater im Depot zeigt am Sonntag (24.1.) um 18 Uhr das Tanztheaterstück "Kontraste".

Nach dem großen Erfolg von Trias, der Neuinterpretation des triadischen Balletts, ist nun endlich wieder ein Werk der Choreografin Jacqueline Fischer (Theater der Klänge) auf der Bühne des Theater im Depot.

Das Tanztheaterstück »Kontraste« widmet sich dem Frei-Sein in Leistungsgesellschaften wie der deutschen. Frei im Sinne von kulturell oder ethnisch anderer Herkunft, frei im Sinne von »nicht leistungs- und konkurrenzfähig« durch Krankheit, Alter oder mangelnde Bildung.
Ein internationales Ensemble mit Interpreten aus Deutschland, Griechenland, den USA, Japan und dem Kongo erarbeitet zu dieser Fragestellung ein Musik- und Tanztheaterprogramm, welches neben Schauspiel, Gesang und Tanz auch eine Videoszenografie und elektronische Livemusik einsetzen wird.

Vorstellung: SO 24.01.2016 um 18 Uhr
Eintritt: VVK 13 € / 8 € erm.
AK 15 € / 10 € erm.
Ort: Theater im Depot
Produktion: THEATER DER KLÄNGE
Choreografie: Jacqueline Fischer
Ausführender Produzent/Komponist: J.U. Lensing
Videoszenografie/Fotos: Oliver Eltinger
Kostüme: Caterina di Fiore
Interpreten: Léonor Clary, Yuta Hamaguchi, Arnoud Samba Nkassa, Ilya Parenteau, Phaedra Pisimisi, Barbara Schachtner


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen