Donnerstag, 7. Januar 2016

"Dortmund liest" in der Stadt- und Landesbibliothek

Veye Tatah
Welches Buch liegt beim Direktor des Fußballmuseums auf dem Nachttisch? Liest ein Musikwissenschaftler in seiner Freizeit noch etwas anderes als Noten? Und welche Lektüre empfiehlt die Vorsitzende des Vereins „Africa Positive“? Antworten darauf sowie Kostproben aus den Lieblingsbüchern prominenter Dortmunder gibt es beim nächsten Termin der beliebten Reihe „Dortmund liest“. Am Montag, 18. Januar, 19.30 Uhr verraten in der Rotunde der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (Max-von-der-Grün-Platz 1-3) vier bekannte Mitbürgerinnen und -bürger, was sie gerne lesen. Angekündigt haben sich

Manuel Neukirchner, Direktor des Deutschen Fußballmuseums Dortmund,

Roman Senga, Personal Fitness Trainer und Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Dortmund Kreis Unna Hamm,

Prof. Dr. Michael Stegemann, Institut für Musik und Musikwissenschaft der TU Dortmund und Moderator des „Klassikforums“ im WDR 3 sowie

Veye Tatah, Vorsitzende des Vereins Africa Positive, ausgezeichnet mit dem „Eisernen Reinoldus“ 2015.

Der Eintritt kostet 3 Euro. „Dortmund liest“ ist eine Veranstaltung der Freunde der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund e. V und wird moderiert von deren Vorsitzenden Dr. Walter Aden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen