Freitag, 4. Dezember 2015

Kunstspaziergang führt ins Künstlerhaus

Ins Künstlerhaus am Sunderweg führt der nächste „Spaziergang zur Kunst im öffentlichen Raum“. Am Sonntag, 6. Dezember, 14 Uhr besuchen die Kunstinteressierten die aktuelle Ausstellung „ECHOES – Residencies revisited“ und sind anschließend zu Gast im Atelier von Elly Valk-Verheijen. Die 1951 in Bergen (NL) geborene Künstlerin lebt seit Mitte der 1980er Jahre im Ruhrgebiet und ist langjähriges Mitglied im Dortmunder Künstlerhaus.

Die Ausstellung „ECHOES – Residencies revisited“ (bis 17.1.2016) setzt sich damit auseinander, wie Residenz-Aufenthalte Künstlerinnen und Künstler beeinflussen. An einen 30-minütigen Rundgang schließt sich der Besuch im Atelier von Elly Valk-Verheijen an.

In ihren temporären Installationen untersucht Elly Valk-Verheijen die Relation von Licht und Farbe. Ihren Wandarbeiten liegen digitale Fotografien zugrunde, die sie vor Ort aufnimmt und mit dem Computer bearbeitet. Dabei filtert sie Farben heraus, die mit dem bloßen Auge nicht wahrnehmbar sind. Die so entstandenen Farbraster bringt sie in Form von Installationen oder Wandmalereien wieder an ihren Ursprungsort. Auch in anderen Arbeiten beschäftigt sich die Künstlerin mit Farbe und Farb-Wahrnehmung und verknüpft dabei Realität und virtuelle Darstellung.

Im Gespräch mit Kunsthistorikern Claudia Rinke erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über die Arbeitsweise von Elly Valk-Verheijen und erhalten bei Kaffee und Gebäck Einblick in das Schaffen der Künstlerin.

Der Atelierbesuch kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen