Sonntag, 6. Dezember 2015

Eisberg aus Kristall ist Objekt des Monats Dezember im Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Tapio Wirkkala (1915–1985): Jäävuori (Eisberg),
 1956. Schale aus klarem Kristallglas,
 formgeblasen, Iittala, Finland
Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) an der Hansastraße 3 präsentiert seit Dezember im Vorraum der Ausstellungshalle das Objekt des Monats Dezember: Eine international ausgezeichnete Kristallglasschale des finnischen Designers Tapio Wirkkala. „Jäävuori“ wurde 1951 mit der Goldmedaille der Mailänder Triennale ausgezeichnet. Nebenbei kann man mit dem Titel des Kunstwerkes auch ein Wort Finnisch lernen: „Jäävuori“ bedeutet Eisberg.

Dies lässt an eisige Berge und Schneemassen denken und steht damit auch in Zusammenhang mit der aktuellen Studioausstellung „Wintervergnügen“. Die Kulturgeschichte des Ski-, Schlittschuh- und Schlittenfahrens wird an einigen Exponaten gezeigt. Zudem macht die Ausstellung Lust auf Schneeballschlachten und Schneemänner-Bauen.

Das Objekt des Monats kann eintrittsfrei im Museum für Kunst und Kulturgeschichte besichtigt werden, für interessierte Besucher liegen detaillierte Informationen bereit.

Zu Beginn jedes Monats werden Schätze aus den Depots des Museums als Objekt des Monats präsentiert und den Besuchern vorgestellt. Wer gern ein bestimmtes Stück sehen möchte, kann seinen Wunsch unter mkk@stadtdo.de oder Tel. 0231 5025514 an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums richten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen