Donnerstag, 5. November 2015

Neue „Blackbox“ zum NSU-Prozess im Schauspiel Dortmund

Irene Mihalic
Das Schauspiel Dortmund bietet in der „Blackbox“-Reihe eine weitere Diskussionsveranstaltung zum NSU-Prozess am kommenden Freitag, 6. November, um 18 Uhr in der Jungen Oper an. Nach über 200 Prozesstagen gibt es im Prozess gegen Beate Zschäpe und weitere Angeklagte immer noch keine ausreichende Aufklärung über die Strukturen des NSU oder über die Verstrickungen des Verfassungsschutzes. Als Gäste im Gespräch mit Moderator Bastian Pütter von bodo e.V. sind Irene Mihalic (Mitglied des Bundestages und Sprecherin für innere Sicherheit der Bundestagsfraktion „Die Grünen“) und der Journalist, Autor und Fotograf Robert Andreasch, der für die "antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München (a.i.d.a. e. V.)" und die Initiative "NSU-Watch" den laufenden ersten NSU-Prozess beobachtet und noch keinen Verhandlungstag verpasst hat. Der Eintritt ist frei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen