Montag, 16. November 2015

"Michael Zerang & The Blue Lights" im Evinger Schloss

Die Mitarbeiter des Archivs für populäre Musik im Evinger Schloss sind hocherfreut und auch stolz darauf diese Band am Donnerstag (19.11.) zu Gast zu haben:

Michael Zerang ist einer der aktivsten Musiker in der Chicagoer Jazzszene. Er prägt den Ruf Chicagos als Brennpunkt des zeitgenössischen Jazz an vorderster Front mit. Chicago ist schon seit den 60er Jahren die führende Stadt des Creative-Jazz und deren Szene. Das Art Ensemble of Chicago, Henry Threadgill, Anthony Braxton, Muhal Richard Abrams und viele mehr, haben in den frühen Jahren diesen Ruf begründeet. Heute gehört Michael Zerang zu den aktivsten Protagonisten dieser Szene.

Für ihren Auftritt am 19. November 2015 in Dortmund werden sich Michael Zerang and The Blue Lights vier Tage lang im Evinger Schloss „aufwärmen“! 
Hierzu werden sie vom 16. bis 19. November bei uns "proben" und anschließend, am 19. November 2015, ein Konzert in unseren Räumen geben. Sie kommen am 16.11 direkt aus Chicago nach Dortmund. Und hier in Dortmund findet dann auch das erste Konzert der neuen Band auf ihrer Europa-Tournee statt. Die Band stammt aus Chicago und ist ein Projekt des Komponisten und Percussionisten Michael Zerang. Er gehört seit 1976 zu den Creative-Musicians dieser Szene, spielte von 1997 – 2012 im Peter Brötzmann Chicago Tentet und arbeitet seit 2004 mit Joe McPhee’s Survival Unit III.

Zu Zerangs Quintett gehören zwei Saxofonisten: Dave Rempis und John Dikeman. 
Dave Rempis spielte bei Vandermark 5 und einigen Dutzend frei improvisierenden Formationen des Creative-Jazz



John Dikeman nutzt die charmante niederländische Weltstadt als Brückenkopf und verbindet wie kaum ein zweiter die vulkanische schwarze Free-Jazz Tradition eines Coltrane oder Ayler mit der filigranen Klangarbeit europäischer Improvisatoren, die schwarzen Roots mit der Neuen Konzertmusik.

Am Kornett ist Josh Berman, der mit Rempis schon aus Zeiten mit Formationen wie Audio One bekannt ist. Er spielte in Ensembles wie dem Exploding Star Orchestra, Jason Adasiewicz’s Rolldown, Keefe Jackson’s Fast Citizens und den Lucky 7s.

Der Kontrabassist Kent Kessler hat ebenfalls schon in vielen Formationen der Jazzszene wie dem NRG Ensemble, Peter Brötzmann Chicago Tentet, Slam! und Witches & Devils gespielt. Zudem im DKV Trio, Georg Gräwe Quartet und Vandermark 5.

DO, 19. November 2015
Reihe : Creative Jazz
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 15,00 Euro
Vorbestellungen bitte an: info@miz-ruhr.de

Michael Zerang & The Blue Lights :

John Dikeman – reeds
Dave Rempis – reeds
Emil Strandberg – trumpet
Kent Kessler – double Bass
Michael Zerang – drums

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen