Freitag, 13. November 2015

Erste Headliner für Juicy Beats 2016

Auch der Berliner Star-DJ Fritz Kalkbrenner
 ist kein unbekanntes Gesicht beim Juicy Beats

Bild: juicybeats
Die ersten Headliner für das Juicy Beats Festival am Freitag, 29.7. und Samstag, 30.7.2016 im Westfalenpark stehen fest. Mit Deichkind, Fritz Kalkbrenner und Wanda spielen gleich drei hochkarätige Acts exklusive Open-Air-Shows beim größten Festival für alternative Pop-Musik in NRW.

Nach der sturmbedingten Absage des diesjährigen Festival-Samstags soll somit die geplatzte Jubiläums-Sause 2016 gebührend nachgeholt werden. Dafür behalten die Veranstalter das Geburtstagskonzept bei und versetzen auch zur 21. Auflage des Festivals den Westfalenpark zwei Tage lang auf etlichen Bühnen mit einem einzigartigen Band- und DJ-Aufgebot in Festivalfieber. Auch einen eigenen Campingplatz soll es wieder geben. Derzeit ist noch ein letzter Vorrat limitierter Fan-Tickets zum Preis von 57,- Euro zzgl. Gebühren erhältlich, danach startet der reguläre Vorverkauf mit Kombi-, Einzel- und Campingtickets.

Mit Deichkind kommt eine der erfolgreichsten deutschen Bands der letzten Dekade zurück zum Juicy Beats. Nach Gold- und Platin-Scheiben und ausverkauften Touren durch die größten Hallen der Republik sorgen die Electro-Pop-Anarchisten mit ihrem Nummer-eins-Album „Niveau Weshalb Warum“ auch weiterhin für exzessive Begeisterungsstürme. Doch wer Phono, Porky, Ferris und Co. einmal live gesehen hat, der weiß, erst auf der Bühne fahren Deichkind zur vollen Größe auf und sorgen für ungehemmten Krawall und mächtig „Remmidemmi": Ob kollektive Bier-Duschen oder Schlauchboot-Fahrten auf dem Publikum, die Hamburger Ausnahmerapper strotzen nur so vor überdrehten Ideen für ein unvergessliches Live-Erlebnis.

Auch der Berliner Star-DJ Fritz Kalkbrenner ist kein unbekanntes Gesicht beim Juicy Beats und brennt bereits darauf seine abgesagte Performance auf der Festwiese nachzuholen. Längst ist der charismatische Sänger von Hits wie „Sky and Sand“ und „Back Home“ aus den Fußstapfen seines Bruders Paul herausgewachsen. Auf Festivals weltweit bringt er mit seinem melodischen Electro-Pop und seiner eingängigen Stimme die Menge in Bewegung.

Ihr Debüt beim Juicy Beats geben Wanda aus Wien. Mit frischem Indie-Sound und ungewöhnlichen Texten ist das Quintett einer der vielversprechendsten Durchstarter des Jahres. Durch Hits wie "Bologna" oder "Bussi Baby" haben die Österreicher es längst auch in die Dauerrotation der hiesigen Clubs und Radiosender geschafft.

Präsentiert wird das Festival von Brinkhoff’s No.1. Zudem unterstützen die Sparkasse Dortmund und die Fachhochschule Dortmund das Open Air. Veranstaltet wird Juicy Beats vom UPop e.V. in Kooperation mit der Popmodern GmbH und dem Jugendamt der Stadt Dortmund.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen