Montag, 21. September 2015

Theater im Depot zeigt "Wohin des Weges - Volksvertreter?"

Diesen Samstag feiert die mehrfach ausgezeichnete Gruppe Sir Gabriel Dellmann mit ihrer neuen Performance „Wohin des Weges – Volksvertreter?“ Premiere im Theater im Depot. Wie in den vorherigen Produktionen sind die Themen, die das Theaterkollektiv in den Fokus nimmt, politisch, gesellschaftskritisch und hochaktuell. Doch wer Sir Gabriel Dellmann kennt, der weiß, dass der Show-Charakter nicht fehlen darf. Wir dürfen einen spektakulären Abend erwarten.

Die fortschreitende Deregulierung der Bürgerrechte führt die Behauptung einer "demokratischen Ordnung" ad absurdum. Politisches Bewusstsein der Entscheidungsträger und der Bevölkerung verwaisen in der Peripherie. Wie kann das moralische Vakuum ausgefüllt werden?

Zu dieser Kernfrage konstruieren Sir Gabriel Dellmann eine Performance, die den Charakter einer multimedialen TV-Show nutzt - um den Ausverkauf unser Werte und die Überforderung des Individuums im Informationswirrwarr abzubilden. Vier Performer und ein Live-Videokünstler versuchen aus unterschiedlichen Positionen dem Dilemma zwischen Recht und Moral auf den Grund zu gehen. Verschiedene politische Ausrichtungen prallen aufeinander, suchen nach Lösungen, planschen im Matsch der Klischees. Das Publikum darf über Gelingen und Scheitern der Thesen nicht nur urteilen, sondern immer wieder auch Bewertungen abgeben und somit den weiteren Verlauf beeinflussen. Dann geschieht das Unvorhersehbare und verändert alles.

Wirklich?

Premiere:

26.09.2015 um 20 Uhr | Theater im Depot

Weitere Vorstellungen:

27.09.2015 um 18 Uhr | Theater im Depot

25.10.2015 um 18 Uhr | Theater im Depot

Text & Regie: Björn Gabriel
Produktionsleitung: Anna Marienfeld

Ausstattung: Stefanie Dellmann

Vision & Sound: Tilmann Oestereich / Mario Simon

Spiel: Fiona Metscher, Aischa-Lina Löbbert, Martin Hohner, Matthias Kelle

Eine Koproduktion von Sir Gabriel Dellmann, Theater im Depot Dortmund, Rottstr5-Theater Bochum und studiobühneköln

Gefördert durch das Kulturbüro der Stadt Dortmund, das NRWKultursekretariat, das Ministerium für Familie Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, die Stadt Bochum und das Kulturamt der Stadt Köln.

Die mehrfach ausgezeichnete Gruppe Sir Gabriel Dellmann erhielt für ihre letzte Produktion »The Great Democracy Show – it’sunbelievable« den Petra Meurer Preis 2015 für innovative Theaterinszenierungen, wurde zum Kaltstartfestival in Hamburg eingeladen, gastiert im November bei den Heidelberger Theatertagen und ist für den Kölner Theaterpreis 2015 nominiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen