Samstag, 19. September 2015

RuhrHOCHdeutsch 2015 geht in den Endspurt

Kai Magnus Sting
Foto: Harald Hoffmann
Hier kommt das Programm von RuhrHOCHdeutsch im Spiegelzelt im Oktober:
---------------

Donnerstag, 01.10.2015 20 Uhr 22 €

Bruno „Günna“ Knust „POTTSEIDANK!“

Nach 4 Jahren Dauer-Camping mit seinen Kumpels von der Hartz-Vegas-Segers-Band ist Bruno ‚Günna’ Knust im Sommer 2015 im Spiegelzelt allein auf der Bühne. Er präsentiert exklusiv im Spiegelzelt POTTSEIDANK, in dem er auch einige handverlesene Kostproben seiner unnachahmlichen Puppenspielkunst zeigen wird.
---------------

Freitag, 02.10.2015 20 Uhr 25 €

BASTA „Domino“ – A-Capella-Show mit Humor und Intellekt“

Nach drei Jahren ist es endlich soweit: Basta, eine der erfolgreichsten a-cappella-Gruppen Deutschlands, gehen mit brandneuem Album und Programm auf große Deutschlandtournee. „Domino“ heißt der neue Streich der fünf Kölner.

Mit dem gleichnamigen Song präsentiert sich Basta’s neuer Bass Arndt Schmöle dem Publikum. Und was dieses von der Band zu hören bekommt, ist wie gewohnt gleichermaßen komisch wie intelligent.
---------------

Samstag, 03.10.2015 20 Uhr 22 €

ONKeL fISCH „Neues aus der Lobbyth€k“

„Do it yourself“ ist das Gebot der Stunde. Auch bei Gesetzen. Die macht man allerdings nach der Methode „Lobby and Paste“. ONKeL fISCH analysieren die besten Lobbyisten-Tricks: Schmieren, kungeln und in den Puff einladen, was die Kriegskasse hergibt. Chlorhühnchen? Zu negativ! Besser: Aktives Pool-Geflügel mit Freischwimmer. Panzer in Afrika? Nein: „Leopard II“ auswildern in der Savanne. Und noch bevor wir uns darüber aufregen können, gibt’s dagegen schon was von Ratiopharm.
---------------

Sonntag, 04.10.2015 20 Uhr 22 €

René Steinberg „Gebt dem Unsinn das Kommando“
Mal ist er Sarko, mal ist er Calli, mal ist er Papa von der Leyen. Angefangen hat er als Radiojournalist. Schnell entdeckte er dabei sein Talent für Satire, Kabarett und Stand Up und wurde zum Senkechtstarter in der Comedybranche. Es entstanden Glossen, Sketche, Parodien und Comedys. Zum Beispiel "Die von der Leyens", "Sarko de Funès" oder "Schloss Koalitionsstein".
---------------

...immer montags – „Pommes, Currywurst und Bier“

Montag, 05.10.2015 20 Uhr 17 €

Fatih Cevikkollu... „Preview – Neues Programm

Fatih Çevikkollu: In "Alles Atze" spielte er seit 1999 als Murat neben Atze Schröder eine Hauptrolle. Mit seinem Witz trug er maßgeblich zum Gewinn des Deutschen Fernsehpreises für die beste Sitcom im Jahr 2003 sowie dem Deutschen Comedypreis für die beste Serie in den Jahren 2003 und 2005 bei. „Çevikkollu ist gut wie nie, sein viertes Programm ist sein bislang bestes, nicht eine Minute langweilig.“ – Kölner Stadtanzeiger
---------------

...immer dienstags – „Der Bauch lacht mit“

Dienstag, 06.10.2015 20 Uhr 49 € (siehe Seite ?)

„Die Kneipe – Kabarett von am Tresen“

Das einzigartige Erlebnis für Körper, Geist und Seele.

Ein 5-Gänge-Menü mit raffinierten kulinarischen Spezialitäten, absurden Sketchen und feuriger Musik, alles inklusive.
---------------

Mittwoch, 07.10.2015 20 Uhr 22 €

Lioba Albus & Bruno „Günna“ Knust „Platzhirsch aus dem Pott trifft Hirschkuh aus dem Sauerland

Wenn die beiden Urgesteine der Dortmunder Kabarettwelt sich Pointen, Wahrheiten und Überraschungen um die Ohren hauen, bleibt kein Auge trocken...Wenn das Ruhrgebiet auf das Sauerland knallt, dann ist das ein Urknall der kabarettistischen Art! Am Anfang war das Wort - und dann kam gleich die Frau und der Spaß war vorbei.
---------------

Donnerstag, 08.10.2015 20 Uhr 22 €

Bruno „Günna“ Knust „POTTSEIDANK!“

Nach 4 Jahren Dauer-Camping mit seinen Kumpels von der Hartz-Vegas-Segers-Band ist Bruno ‚Günna’ Knust im Sommer 2015 im Spiegelzelt allein auf der Bühne. Er präsentiert – ohne seine urlaubende Band – exklusiv im Spiegelzelt das SOLO-Programm POTTSEIDANK, in dem er auch einige handverlesene Kostproben seiner unnachahmlichen Puppenspielkunst zeigen wird.
---------------

Freitag, 09.10.2015 20 Uhr 22 €

Kai Magnus Sting „Immer ist was, weil sonst wär ja nix“

"Kamikaze-Kabarett aus Duisburg: Kai Magnus Sting kommt! Denn immer ist ja was. Und selbst wenn mal nichts ist, ist ja was, nämlich: nichts. Und du fragst dein Gegenüber: Sag mal, ist was? Und er sagt noch so: Nö. Und du weißt aber instinktiv: Da ist aber so was von was. Aber vor allem: Es geht ja immer was schief. Im Großen wie im Kleinen. Am Sonntag wie im Alltag. Katastrophen eben! Herrlich. Davon gibt es aber sowas von zu hören! Und wie immer schnell, rasant, wortverdreherisch und brillant."

“Ein Mundwerk wie ein Maschinengewehr” (Mainzer Rheinzeitung)
---------------

Sa. & So., 10./11.10.2015 20 Uhr 29 €

Bernd Stelter „Wer heiratet teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte“

Auf Deutschlands Kabarett- und Comedy-Bühnen ist man sich ziemlich einig. Männer und Frauen passen nicht zusammen. Wir erfahren seit Jahren, warum Frauen nicht einparken können, warum Männer immer gleich danach einschlafen, und beim anderen Geschlecht ist es natürlich genau andersrum. Auf zahllosen Ü30-, Ü40 und Ü55-Parties genießen fröhlich hüpfende Ringlose ihre Freiheit. Die Zahl der Singles steigt scheinbar exponentiell mit der Anzahl der von Internet-Partner-Plattformen geschalteten Fernsehwerbespots. Und das sind eine Menge...
---------------

Dienstag, 13.10.2015 20 Uhr 22 €

Torsten Sträter „Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“

Comedy mit integrierten Lesungselementen: Klingt erst mal wie Reklame für einen Couchtisch, ist aber nur die nüchterne Beschreibung für eines der lustigsten Stand-Up & Sit-Down-Lese-Comedy-Kabarett-Programme überhaupt.

Und ja, der Künstler schreibt diesen Text gerade selbst. Das ist meine Heimwerkermentalität.

Torsten Sträter hat eine schöne Stimme!

Das habe ich auch selbst geschrieben. Ist aber so. Was den Inhalt des Programms angeht, möchte ich nicht zu viel verraten. Ein paar Stichworte vielleicht: Tiefgefrorene Hunde, Frauenfußball, Fleischwurst, Poesie, frittiertes Frühstück, Kinder, Liebe, das Ruhrgebiet, Atomkraft, meine Mutter…alle sozial relevanten Themen drin.

"Unbestrittener Star des ersten Teils war Torsten Sträter, ein Poetry-Slammer der Spitzenklasse. Einer seiner Gags: „Ich dachte lange, im Buch »Homo faber« geht es um schwule Bleistifte.“

Express zur Eröffnungsveranstaltung des Köln Comedy Festivals
---------------

Mittwoch, 14.10.2015 20 Uhr 22 €

Lioba Albus & Bruno „Günna“ Knust „Platzhirsch aus dem Pott trifft Hirschkuh aus dem Sauerland

Wenn die beiden Urgesteine der Dortmunder Kabarettwelt sich Pointen, Wahrheiten und Überraschungen um die Ohren hauen, bleibt kein Auge trocken...Wenn das Ruhrgebiet auf das Sauerland knallt, dann ist das ein Urknall der kabarettistischen Art! Am Anfang war das Wort - und dann kam gleich die Frau und der Spaß war vorbei.
---------------

Do., 15.10. 2015 20 Uhr 22 €

Frank Goosen "Durst und Heimweh" - Geschichten von unterwegs

Der moderne Mensch ist ja ständig unterwegs: auf der Straße, im Internet, in der Bahn, vom Sessel zum Kühlschrank, im Flugzeug oder einfach nur in seinen Gedanken. Manchmal will er nur die Treppe runter, weil kein Bier mehr im Kühlschrank ist, manchmal gleich auswandern, weil er das miese Wetter zu Hause nicht aushält. Aber er nimmt sich eben immer mit, der Mensch und ärgert und freut sich und fragt sich, wann er endlich mal seine Ruhe haben kann.

Und wenn der Volksmund sagt: Durst ist schlimmer als Heimweh, meint Frank Goosen: Am schlimmsten ist beides gleichzeitig. Prost und Goodbye!
---------------

Freitag, 16.10.2015 20 Uhr 22 €

Bruno „Günna“ Knust „POTTSEIDANK!“

Nach 4 Jahren Dauer-Camping mit seinen Kumpels von der Hartz-Vegas-Segers-Band ist Bruno ‚Günna’ Knust im Sommer 2015 im Spiegelzelt allein auf der Bühne. Er präsentiert exklusiv im Spiegelzelt POTTSEIDANK, in dem er auch einige handverlesene Kostproben seiner unnachahmlichen Puppenspielkunst zeigen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen