Sonntag, 6. September 2015

Musiktheater: "Kiss me, Kate" hat bald Premiere

Szene aus "Kiss me, Kate"
Foto: Thomas Jauk
Cole Porters Musicalhit „Kiss me, Kate“ wird am Sonntag, 27. September 2015, um 18 Uhr im Dortmunder Opernhaus Premiere haben. Ein Londoner Team aus Musical-Spezialisten um Regisseur Martin Duncan wird die das amerikanische Musical mit schwarzem britischem Humor und viel Londoner West End-Esprit für Dortmund neu inszenieren. In den Hauptrollen sind die Publikumslieblinge Emily Newton und Morgan Moody zu sehen. Die musikalische Leitung hat Philipp Armbruster.

Fred und Lilli haben Grund zu feiern: Seit genau einem Jahr sind sie glücklich geschieden. Aber irgendwie kommen sie dann doch nicht voneinander los. Kein Wunder, wenn man sich jeden Tag sehen und sogar noch gemeinsam auf der Bühne stehen muss. Und zwar in einer Shakespeare-Komödie, die es in sich hat: „Der Widerspenstigen Zähmung“. Die gespielten Gefühle lassen sich von den echten immer schwerer trennen, bis Fred seine Ex auf offener Szene übers Knie legt. Auch Freds Affäre mit dem Musical-Sternchen Lois Lane und Lillis geplante Heirat mit dem Sterne-General Harrison Howell sind als Ablenkung nicht ausreichend. Als ob die Stimmung zwischen den Ex-Gatten nicht schon spannungsreich genug wäre, tauchen kurz vor Beginn der Vorstellung zwei potenzielle Show-Stopper auf: Zwei Herren aus der Halbwelt wollen einen gefälschten Schuldschein eintreiben, der auf Fred Grahams Namen lautet. Immerhin kann er sie überzeugen, dass er nur zahlen kann, wenn die Show stattfindet. Die widerspenstige Lilli wird mit Waffengewalt zum Auftritt gezwungen, und die schweren Jungs entdecken die Faszination des Theaters und Shakespeares unsterbliches Genie. Nun muss sich nur noch Lilli bis zum Ende der Vorstellung entscheiden, ob sie ihre Zukunft eher als künftige Präsidentengattin oder doch an der Seite eines verkrachten Schauspielers sieht…

Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, an der Theaterkasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231 / 50 27 222, oder im Internet auf www.theaterdo.de erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen