Freitag, 11. September 2015

Kinder- und Jugendtheater: Klassenzimmerstück "Gespenstermädchen" hat bald Premiere

Szene aus "Gespenstermädchen"
Foto: Birgit Hupfeld
Gespenstermädchen: Klassenzimmerstück von Christine Köck und Rieke Spindeldreher in Kooperation mit der Weingartenschule am See

ab Klasse 3

Das Mädchen Hamide ist neu in Antons Klasse. Sie trägt ein Kopftuch und guckt immer ein bisschen traurig. Sie sitzt in der Klasse neben Anton und zunächst reden die beiden gar nicht miteinander. Doch im Laufe der Zeit passiert etwas Großartiges: Einer erzählt und der andere hört zu. Hamide erzählt vom Krieg und von Menschen auf der Flucht. Anton erzählt von seiner Befürchtung, dass die tote Biene, die er in den Käsekuchen gesteckt hat, seinen Opa umgebracht hat.

In „Gespenstermädchen“ geht es ums Zuhören und Verstehen und um große Gedanken in kleinen Köpfen.

2012 gewann das Stück den Jurypreis des 3. dm-Autorenwettbewerbs.

Aus der Begründung der Jury:

„Die Jury des 3. dm-Autorenwettbewerbes war von der Poesie des Textes und der kindgerechten Leichtigkeit der Sprache, ohne dabei die Ernsthaftigkeit der Themen Sterben und Krieg zu untergraben, sehr angetan.“

Premiere: 18.09.2015 im Robert-Schuman-Berufskolleg

Mobile Termine: 22., 23., 29., 30. September 2015, Informationen und Buchung unter: 0231 / 50 22 416

Regie: Veronika Metz

Kostüme: Theresa Mielich

Dramaturgie: Ilona Seippel-Schipper & Isabel Stahl

Mit: Yasemin Cetinkaya, Thorsten Schmidt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen