Donnerstag, 24. September 2015

Der Kick: Dokumentartheaterstück im Wichern

DER KICK, Regie: Stephan Rumphorst
Bild: Theater36
Mit "DER KICK", ein Lehrstück über Gewalt von Andres Veiel und Gesine Schmidt, möchte Theater36 ein Zeichen gegen die zunehmende Gewalt in Deutschland (und auch in Dortmund) setzen. Am 2. Oktober ist die Premiere im Wichern | Kultur- und Tagungszentrum zu sehen.

Am 13. Juli 2002 wird der 16-jährige Marinus Schöberl in einem brandenburgischen Dorf von drei Jugendlichen misshandelt und umgebracht. Trotz Zeugen und Mitwissern bleibt die Tat lange Zeit unentdeckt. Als sie schließlich ans Licht kommt, stempeln Presse und Öffentlichkeit die Dorfbewohner als verrohte Gesellschaft ab.

Der Autor, Psychologe und Dokumentarfilmer Andres Veiel (Black Box BRD, Die Spielwütigen) reist mit seiner Co-Autorin Gesine Schmidt in die Region, spricht dort mit den Angehörigen des Opfers, den Tätern, der Dorfbevölkerung. Aus den Antworten erstellen sie ein Portrait der Tat, sie versuchen zu analysieren, was passiert ist und zur Tat führte. Sie geben den Tätern eine Biographie und ein Umfeld, die Frage nach Schuld und Verantwortung wird damit neu aufgerollt.

Mit "DER KICK" spielt das Theater36 erstmals ein Dokumentartheaterstück. Sämtliche Monologe und Szenen sind der Realität entnommen. Theater36 möchte damit ein Zeichen gegen die zunehmende Gewalt in Deutschland (und auch in Dortmund) setzen. Eingeladen sind besonders auch Schulklassen! Für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre!

Dauer ca. 100 Minuten, ohne Pause. Eintritt: VVK € 12,- AK € 14,- Weitere Termine unter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen