Freitag, 14. August 2015

Straßenstaub: Folk-Festival am U

Murat Kayi
Endlich ein kleines, aber feines Folk-Festival in Dortmund. Am 15. und 16. August, jeweils von 18 bis 22 Uhr, zeigt das Ruhrgebiet, dass hier eine der lebendigsten Folk-Szenen im Westen Deutschlands aktiv ist.

Denn allein in Dortmund kann man regelmäßig in jeder Woche mehrmals an mehreren Treffpunkten mit anderen Folkmusikern zusammen kommen und spielen, bis die Saiten glühen. Und diesen Mix aus Spielspaß und Feier gibt es nun an zwei Abenden mitten in der Dortmunder Innenstadt im Rahmen des „Sommer am U” für alle zu erleben, die Lust auf Handgemachtes haben.

Folkbands haben selten Probenräume, gespielt wird in Küchen, in Kneipen, auf der Veranda, unter freiem Himmel, kurz überall dort, wo man auf andere Folkbegeisterte treffen kann. Folk ist also, wenn man unterwegs ist. Und deswegen nehmen die Musiker das Publikum mit auf die Straßen: von Bluegrass bis Balkan, vom Bergarbeiterlied aus dem Ruhrgebiet bis zum Tanz-Tune aus Irland. Wer die Augen schließt, kann so in der Strand-Lounge Atmosphäre des „Sommer am U“ mit den Bands eine Tagesreise um die Welt machen.

Das Programm:

SAMSTAG, 15.08
Murat Kayı Band (Bluesfolk)
Maik Goth Band
Die Feuersteins (Folk-Lieblingslieder von Deutschland bis Kentucky, Bochum)

SONNTAG, 16.08
Murat Kayı Band
The Neckbellies (Irish Folk, Dortmund)
Die Romanowskis (Balkan, Dortmund)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen