Donnerstag, 27. August 2015

Schauspiel: "Heinar Müllor" aus der Sommerpause zurück

Uwe Schmieder auf dem Dach
des Schauspielhauses. Bild: Philip Lethen
Das Schauspiel Dortmund lädt zum ersten Mal nach der Sommerpause zur „Heiner Müller Factory" ein. Uwe Schmieder bietet mit Müllers pornografischstem Stück „Quartett" am Freitag, 4. September, um 22 Uhr im Institut des Schauspiel Dortmund die siebte Auflage der beliebten Veranstaltung. Als Vorlage diente dem Dramatiker Choderlos de Laclos’ Briefroman "Gefährliche Liebschaften", in dem die Figuren des Stücks Liebe auf Sex und reine Körperlichkeit reduzieren. Neben Uwe Schmieder sind mit dabei: Ingeborg May vom Dortmunder Sprechchor, Schauspieler Frank Genser und Regieassistentin Wiebke Rüter. Karten für die "Heiner Müller Factory" sind für 5,- € an der Vorverkaufskasse im Opernhaus, unter 0231/50-27222 oder www.theaterdo.de erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen