Donnerstag, 27. August 2015

Kokerei Hansa: Ausstellung "Unter Tage sind wir alle queer"

„Unter Tage sind wir alle queer“ auf der Kokerei Hansa
Bild: Bande für Gestaltung
Am Sonntag, 30. August, wird um 11 Uhr die Ausstellung "Unter Tage sind wir alle queer" in der Waschkaue der Kokerei Hansa eröffnet. Bis zum 27. September zeigt sie einen ungewöhnlichen Blick auf den Kokereialltag.

Das Berliner Künstlerduo Lydia Hamann und Kaj Osteroth präsentiert farbenstarke, großformatige Malereien, die einen ungewöhnlichen Blick auf den Kokereialltag zulassen.

Die beiden Berliner Künstlerinnen Lydia Hamann und Kaj Osteroth haben sich auf den Weg gemacht, um die Kokerei Hansa zu erkunden und die gesammelten Eindrücke in ihrer Malerei aufzunehmen.

Dabei widmeten sie sich der Frage: Was entsteht, wenn wir uns Blicke fernab der konventionellen Geschichtsschreibung erlauben? Inspiriert von Orten, Figuren und Geschichten aus dem ehemaligen Kokereialltag haben die Malerinnen diejenige Arbeit unter die Lupe genommen, die meist unsichtbar oder verdeckt stattfindet. Mit einer dezidiert queer-feministischen Annäherung gehen sie in ihren Bildern den Aufständen aus der Küche, der Emanzipation der ArbeiterInnenklasse und dem eigenen feministischen Begehren auf den Grund.

Kokerei Hansa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen