Montag, 10. August 2015

Dietrich-Keuning-Haus stellt neues Programm vor

Beim portugiesischen Abend
 am 7. November erwartet die Besucher
 ein Auftritt der Gruppe Santamaria.
Das Dietrich-Keuning-Haus präsentiert für das 2. Halbjahr 2015 wieder ein abwechslungsreiches Programm - von Kulturabenden über Comedy bis hin zu Jugend- und Seniorenangeboten.

Nach dem beliebten Nordstadtsommer folgen zahlreiche Konzerte aus Rock, Pop, Reggae, Jazz und Weltmusik und internationale Themenabende laden dazu ein, die Kultur einer Region näher kennenzulernen.
Portugiesische und rumänische Kultur kennenlernen

Beim portugiesischen Abend am 7. November etwa erwartet die Besucher ein Auftritt der Gruppe Santamaria und zum rumänischen Kulturtag Ende November wurde gleich eine ganze Reihe rumänischer Musiker, Literaten und Schauspieler des Stadttheaters Arat eingeladen. Beide Veranstaltungen geben den Besuchern einen Einblick in die Kultur des Landes und werden mit Spezialitäten der Region abgerundet.
Comedy mit Rüdiger Hoffmann

Neben den Theaterliebhabern kommen aber auch Comedyfans auf ihre Kosten. Auftritte von Rüdiger Hoffmann (5. November) und Sebastian Pufpaff (14. November) versprechen unterhaltsame Stunden und scharfsinnigen Humor. Intelligente Wortspiele und Literatur abseits des Mainstream sind von den jungen Literaten der Poetry Slams zu erwarten (4. September).

Viele Angebote für Kinder und Jugendliche


Die junge Dortmunder Kulturszene wird auch auf der "stARTrampe" - der langen Nacht der Jugendkultur - zum Zuge kommen. Neben einem Outdoor Skatepark und Tattoo Art sind alle jungen und jung gebliebenen Besucher am 26. September eingeladen, zu Live-Musik zu tanzen und an der Sonnenbar zu entspannen.

Ob kreativ oder sportlich, musikalisch oder politisch interessiert: Die Ferienprogramme und der offene Kinder- und Jugendbereich des DKH haben viel zu bieten. Unter den Spiel-, Sport- und Kreativangeboten sind auch wieder ein neues Musicalprojekt, die bewährten Parkour-Workshops, das Kinderparlament und die Streetdance-Kurse, um die Kinder des Stadtteils kulturpädagogisch zu fördern und in ihren Talenten zu stärken.

DKH auch bei der Dortmunder Museumsnacht dabei

Als Teil der Dortmunder Kulturbetriebe beteiligt sich das Dietrich-Keuning-Haus selbstverständlich an der Dortmunder Museumsnacht am 19. September und erhellt den Norden der Stadt unter dem Motto "Dortmund leuchtet". Lichtexperimente und Shadowshows werden die Besucher staunen lassen.

Besinnlich und lustig in die Weihnachtszeit

Zum Jahresende haben die vorweihnachtlichen Feste einen sicheren Platz im Programm des DKH. Sankt Martin und das traditionelle Adventskonzert stimmen besinnlich ein. Weniger ruhig, aber umso lustiger ist das Rudelsingen am 2. Dezember von "Jingle bells" bis "Last Christmas".

Viele Nationen feiern im Dietrich Keuning Haus


Das Halbjahresprogramm ist wieder so bunt, vielfältig und international wie die Nordstadt selbst. Zahlreiche Kooperationspartnern und Initiativen beleben das DKH und gestalten das Programm mit ihren Ideen mit. Von diesen Beteiligungen lebt eine soziokulturelle Begegnungsstätte, die alle Nationen, Religionen und Kulturen vereint und so in einem multikulturellen Stadtteil eine Basis für gegenseitige Akzeptanz schafft. Das Dietrich-Keuning-Haus ist in der Nordstadt, in ganz Dortmund und über die Stadtgrenzen hinaus gut vernetzt.

Es sieht sich nämlich auch als zentrales Veranstaltungszentrum für Migrantenvereine und deren kulturelle Veranstaltungen. Große Bedeutung haben vor allem das persische Herbstfest Mehregan am 9. Oktober und die iranische Yalda-Nacht am 19. Dezember. Viele weitere Nationen feiern ihre Feste im DKH und erhalten so zum Beispiel ihre ghanaischen, tamilischen, türkischen, griechischen, lateinamerikanischen und russischen Traditionen.

Im nächsten Halbjahr stehen auch viele "Klassiker" auf dem Programm des DKH: Vom internationalen Frauentreff über Angebote für Senioren bis hin zu Tagungen, Märkten und Informationsveranstaltungen verschiedener Organisationen. Neben der beliebten Okashi-Convention, die sich der japanischen Popkultur widmet, haben sich die Flohmärkte für Spielzeug und Kinderkleidung und der Bücherverkauf der Medienfernleihe etabliert.

Auch Stadtteilfeste und Kulturveranstaltungen der Nordstadt wie der Hafenspaziergang oder das internationale Roma-Kulturfestival Djelem Djelem werden vom DKH mitgestaltet.

Das neue Programmheft mit der ausführlichen Beschreibung aller Angebote steht auf den Internetseiten des DKH als Download bereit. Es ist auch im Dietrich-Keuning-Haus erhältlich oder kann unter der Rufnummer 0231 50-25145 bestellt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen