Donnerstag, 30. Juli 2015

Galerie 103 zeigt Ausstellung "Konsum Altar"

31.07. – 28.08.2015
Galerie 103, Oesterholzstraße 103
Vernissage: Fr., 31. Juli 2015, 18 Uhr


NEDE ist gut, NEDE ist günstig. NEDE ist für alle da. NEDE ist eine Phantasmagorie der Objekte und Fetische, die unsere Lebenswelt besetzen. NEDE ist geil. NEDE ist ein Spiegelbild der Bilder, das sich verselbständigt und sich eine neue Identität verschafft. NEDE ist der Darmstädter Künstler Peter Debusi, der mit den Abfällen der Konsumgesellschaft arbeitet und sie zu Kunstwerken recycelt, die ein Abbild unserer Obsessionen darstellen, und ein Fenster unserer Möglichkeiten.

In der Galerie 103 zeigt NEDE die Ausstellung “Konsum Altar” – Arbeiten aus dem Paradies. Fotografien und eine Skulptur in Form eines Altars sind zu sehen. Nachbarn und Besucher sind eingeladen, an einer einzigartigen sozialen Skulptur mitzuwirken. Teilnehmer werden gebeten, im Vorfeld Werbebilder, Kunststoff-Abfälle und Verpackungsmaterialien aller Art zu sammeln, zu säubern und zu sortieren, um sie im Rahmen eines gemeinsamen Rituals beizutragen. Jeder kann dem Konsum huldigen oder abdanken durch das Darbringen eigener Opfergaben auf dem “Konsum Altar”. Zur Vernissage lädt NEDE zu einer feierlichen Gedenkstunde mit musikalischer Untermalung ein. Opfergaben in Form von Figuren oder Objekten aus Müll zur Huldigung oder Mahnung können mitgebracht werden.

Die Ausstellung wird realisiert mit Chancen, der Kreativ-Währung im Borsigplatz-Quartier. Ein Projekt von Machbarschaft Borsig11 e.V.
Weitere Informationen: www.borsig11.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen