Donnerstag, 2. Juli 2015

BIG Gallery: Gelb - Aktuelle Positionen Österreichischer Kunst

In der Ausstellung "GELB - Aktuelle Positionen Österreichischer Kunst", die Samstag (4.7.), 15 Uhr, in der BIG Gallery eröffnet, zeigen 22 Künstlerinnen und Künstler, alle Mitglieder des Künstlerhauses Wien, unterschiedliche Aspekte zeitgenössischer Kunst. 

Konzeptuelle Arbeiten, Installationen, Objekte sowie Werke aus den verschiedenen Feldern der Malerei, Zeichnung, Fotografie und Druckgrafik setzen sich mit dem Begriff Gelb auseinander, der weit mehr als die Farbbeschreibung beinhaltet. Gelb wird assoziiert mit Licht, mit Natur und Landschaftsstimmungen. 

Im Gegensatz dazu gilt Gelb als Signalfarbe und dient als Markierung in Industrie und Alltag. Auch symbolisch hat diese Farbe ihre Bedeutung, war Gelb doch schon im Mittelalter die Farbe der Außenseiter und der Ausgegrenzten. In vielen gezeigten Arbeiten verbinden sich unterschiedliche Techniken, ebenso werden formale und thematische Grenzen ausgelotet: das künstlerische Werk als Bild und Objekt, als Schrift und Bild, als Zufall und Kontrollversuch, als Vorgefundenes und Nachgebildetes, als Kommentar und als eigenständige Frage an die Betrachter.

Die Farbe Gelb als übergeordnetes Thema einer Ausstellung verspricht viele Anregungen und Reflexionsmöglichkeiten. Die Künstler aus Wien stellen auf Einladung der Künstlervereinigung „Dortmunder Gruppe“ vom 4. Juli bis 7. August 2015 in der „BIG gallery“ aus. Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 4 Juli 2015 um 15.00 Uhr Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8:00-17:00 Uhr, Eintritt frei

Künstlerliste: Ilse Chlan, Helga Cmelka, Michael Endlicher, Judith. P. Fischer, Ingrid Gaier, Alfred Graf, Harald Grünauer, Barbara Höller, Hermine Karigl, Lena Knilli, Margret Kohler-Heilingsetzer, Georg Lebzelter, Claudia Maria Luening, Karin Maria Pfeifer, Ulrich Pliesching, Stylianos Schicho, Christiane Spatt, Kurt Straznicky, Maria Temnitschka, Gerlinde Thuma, Natalia Weiss, Birgit Zinner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen