Samstag, 27. Juni 2015

Ruhrpoeten-Lesetour macht Station in Hörde

Die Hörder Buchhandlung transfer freut sich auf das Sommer-Highlight: "dicht" - die Ruhrpoeten-Lesetour des 3. Ruhrgebiets-Literaturfestivals!

Unter dem Motto "Dichte Texte aus dem Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb" ist von Mai bis Oktober eine Lesemannschaft unterwegs zu den "schönsten und spannendsten Literaturorten des Ruhrgebiets" - so der Flyer zur Tour und transfer fühlt sich geehrt, dass dazu zu gehören.

Vortragende am 26. Juli um 20 Uhr an der Schlanken Mathilde sind: Lina Beckmann, Sabine Brandi und Charly Hübner, die Moderation übernimmt Till Beckmann und für den Klang zuständig ist Peter Eisold.

Zu den Mitwirkenden:

Lina Beckmann, aufgewachsen im Ruhrgebiet, Schauspielstudium an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Nach ihrem Abschluss ist sie zunächst am Schauspielhaus Bochum, dann am Schauspielhaus Zürich engagiert, bevor sie 2007 Ensemblemitglied am Schauspiel Köln wird.Seit der Spielzeit 2013/14 gehört Lina Beckmann zum Ensemble des Deutschen SchauspielHaus Hamburg. Sie erhält viele Auszeichnungen, aktuell in 2015 den 3sat-Theaterpreis für ihre Darstellung der Ella in Ibsens "John Gabriel Borkman".

Sabine Brandi ist Journalistin, Moderatorin und Beraterin und arbeitet seit drei Jahrzehnten für Hörfunk und Fernsehen, aktuell moderiert sie die wöchentlichen WDR5 Sendungen "Tagesgespräch" und "Neugier genügt".

Charly Hübner, geb. in Neustrelitz, wurde ausgebildet an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" und blickt auf "unzählige" Theater- (Frankfurt, Zürich, Salzburg, Köln und aktuell Hamburg), Film- und Fernsehrollen zurück. Krimifans ist er bekannt aus vielen Folgen der Rostocker Serie "Polizeiruf 110".2013 erhielt er den Bayerischen Fernsehpreis als bester Schauspieler für die Folge "Fischerkrieg". Für seine Rolle in dem Film "Unter Nachbarn" wurde er mit der Goldenen Kamera 2013 ausgezeichnet - als "Bester deutscher Schauspieler".

Peter Eisold studierte Musik, bezeichnet sich selber aber als Autodidakt, arbeitet seit Jahrzehnten als Schlagzeuger, Pianist und Komponist an den Schnittstellen von Jazz, Elektronik, neuer und experimenteller Musik, er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Jazz Art Award NRW 2002 in der Sparte Komposition, fertigte Auftragsarbeiten u. a. für die WDR-Bigband, viele Bandprojekte und experimentelle Projekte wie z. B. "Sonarcities | Kreativ. Quartiere_Ruhr" zusammen mit Jürgen Diemer. Peter Eisold war u. a. auch Mitwirkender der multimedialen Aufführung zu "Schwarzes Revier" bei transfer.

Till Beckmann ist bekannt aus: Druckstellen-Lesetour 2012, Heinrich Hausers "Schwarzes Revier" u.a. Till Beckmann und seine drei Geschwister Maja, Lina und Nils haben sich 2009 als "SPIELKINDER" zusammengetan um "Herzensangelegenheiten" zu realisieren, für die im normalen Alltag kein Platz ist" (Zitat von der Webseite). Aktuell ist Till Beckmann am Theater Kohlenpott mit "Tschick" zu sehen.

www.beckmannkunst.de
www.ruhrpoeten.org

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen