Samstag, 13. Juni 2015

5. Kammerkonzert der Philharmoniker: Gassenhauer3

Mit dem 5. Kammerkonzert beschließen die Dortmunder Philharmoniker ihre Spielzeit 2014/15. Warme Klänge und fließende Melodien verspricht ein Trio aus Klarinette, Violoncello und Klavier am 22.06. um 20.00 Uhr im Orchesterzentrum | NRW mit Werken von Beethoven, Brahms und Juon.

An welche Instrumente denken Sie zuerst, wenn von besonders warmem und kantablem Klang die Rede ist? Sicher sind sowohl die Klarinette als auch das Cello darunter. Und wenn sich beide Instrumente klanglich vereinen und durch das Klavier ergänzt werden, entsteht eine kammermusikalische „menage á trois“, die wie geschaffen ist für romantische Klänge.

Von dieser Klangkombination zeigten sich auch viele Komponisten beeindruckt, darunter Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und der unbekanntere, aber musikalisch nicht weniger spannende Paul Juon. Ralf Ludwig, Klarinette, Florian Sebald, Violoncello, und Barno Akhmedjanova, Klavier, haben für dieses Konzert Ludwig van Beethovens Trio op. 11 „Gassenhauer“ (1798), Paul Juons Trio Miniatures op. 18 (1901) und Johannes Brahms Klarinettentrio a-Moll op. 114 auf das Programm gesetzt. Die Kammerkonzerte der Dortmunder Philharmoniker versprechen immer wieder „Klassik ganz nah“.

Mitwirkende:
Ralf Ludwig, Klarinette
Florian Sebald, Violoncello
Barno Akhmedjanova, Klavier

TERMIN: 22.06.2015, 20 Uhr, Orchesterzentrum NRW

KARTEN: unter 0231-50 27222 oder philharmoniker.theaterdo.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen