Freitag, 1. Mai 2015

Musikfestival Klangvokal präsentiert Magazin

Zu erleben sind u. a. die in Italien
 zur 'Sängerin des Jahres' gekürte Maria Agresta

Bild: Maria Agresta
Vor Beginn des 7. KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund gibt es nun ein informatives Magazin. Unter dem Motto "Zwischen den Welten" wird vom 29. Mai bis 28. Juni die Vielfalt des Gesangs präsentiert.

Auf 48 Seiten werden die Veranstaltungen des Festivals ausführlich in Texten und Bildern vorgestellt: Das Spektrum reicht wie in den Vorjahren von der Oper und klassischer Vokalmusik bis hin zu Pop und Weltmusik.

Unter dem Thema "Zwischen den Welten" präsentiert KLANGVOKAL vom 29. Mai bis 28. Juni 2015 die Vielfalt des Gesangs. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, außergewöhnliche Konzerterlebnisse auf hohem internationalem Niveau zu bieten, herausragende Künstler nach Dortmund zu führen und neue musikalische Impulse in unsere Region zu tragen. Und auch in diesem Jahr können die Besucher internationale Top-Konzerte in neun Spielstätten der Dortmunder Innenstadt wieder zu sehr moderaten Preisen genießen! Vielfach wird das Festivalkonzert durch ein Speisenangebot abgerundet, so dass Sie den Festivalsommer und die Regionen, aus denen die Künstler stammen, auch kulinarisch genießen können.

Zu erleben sind u. a. die Starsopranistin Simone Kermes mit einem Liederabend sowie die in Italien zur "Sängerin des Jahres" gekürte Maria Agresta und der Tenor Giorgio Berrugi bei der Operngala im Westfalenpark.

Ein Zyklus feiert die Musik des Barock mit Musik aus Frankreich, Italien und Spanien. Beteiligt sind das Ensemble Correspondances aus Frankreich, Accademia Bizantina und Concerto Italiano aus Italien sowie Al Ayre Español aus Spanien.

Der britische Dirigent Wayne Marshall gibt den Takt für ein internationales Ensemble vor, das bei einer American Night Auszüge aus Gershwins "Porgy and Bess" und Bernsteins "West Side Story" im Konzerthaus präsentiert. Das weltweit gefeierte britische A-cappella Ensemble The Tallis Scholars brilliert mit Musik der Renaissance in der Propsteikirche.

Musik anderer Kulturen setzt besondere Akzente im Festivalsommer: Lieder aus Kurdistan erklingen im Konzert mit der türkischen Gesangsikone Aynur, bei Musik aus dem Iran und Syrien trifft das korsische Ensemble A Filetta auf die libanesische Sängerin Fadia Tomb El-Hage. Eröffnet wird das Festival mit Musik aus Armenien: Der hervorragende armenische Jazzpianist Tigran erarbeitet ein Programm mit Vokalmusik aus Armenien, bei dem der Yerevan State Chamber Choir im Eröffnungskonzert auf den Kammerchor der TU Dortmund trifft.

Das Magazin liegt an rund 100 Stellen in Dortmund aus und wird auf Wunsch gern zugeschickt. Informationen unter Tel. 0231-50-29996 oder unter

info@klangvokal.de
KLANGVOKAL
Magazin [pdf, 4,7 MB]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen