Freitag, 29. Mai 2015

"Jetzt gibt’s was auf die Ohren" hat Mittwoch Premiere im KJT

"Jetzt gibt’s was auf die Ohren" heißt eine Jugendclubproduktion im Rahmen von pottfiction für Menschen ab 14 Jahren, die am Mittwoch (3.6.) Uraufführtung im Kinder- und Jugendtheater hat.

Ein Radiosender: drei Moderatoren, eine Putzfrau, Redakteure und Reporter, ein sprechender Wischmop, singende Putzhandschuhe und andere Studiogäste. Lügen, Liebe, Intrigen, regionale und globale Politik und die beste Musik der 80er, 90er und von heute.

Das ist Radio „Auf die Ohren“ – der Sender der manchmal verrückt spielt, der Sender der aufdeckt, der Sender, der Lösungen bietet und das müssen nicht immer die richtigen sein: Wie kann man Nazis heilen, wie funktioniert Radiojournalismus, was ist der Unterschied zwischen Ideal und Wirklichkeit, wie viel Macht hat eine Reinigungsfrau aus der Ukraine, wie viel Macht die Medien, wie kann man im Radio manipulieren, wer sind die wahren Helden und was läuft im Untergrund? Ein gesunder Mix – ein ernster Spaß.


Regie + Ausstattung: Christine Köck & Isabel Stahl
Assistenz und Mitarbeit: Felix Fischer & Fatima Talalini
Inspizienz: Lioba Sombetzki
Mit: Lea Degner, Robin Frank, Anna Hüning, Annalena Lipinski, Christin
Otto, Jonas Schweers, Ryan Woolston, Michael Zabudkin, Michelle Zienkiewicz

Uraufführung zur Eröffnung des Festival Unruhr am 3. Juni 18.30 Uhr im KJT
im Anschluss an die Feierliche Eröffnung des Festivals um 18 Uhr
(ausverkauft)

Weitere Vorstellungen:
So, 7. Juni um 18 Uhr im KJT

Karten unter: 0231- 50 27 222

So, 28.6. 14.30 Uhr vor der Jahrhunderthalle in Bochum im Rahmen des
pottfiction-Camps

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen