Freitag, 17. April 2015

Musiktheater Piano: Von Up the Irons bis Mike Andersen

Ryan Mc Garvey.  Foto: Rhonda Pierce
Hier kommt eine Auswahl der nächsten Veranstaltungen im Musiktheater Piano, Lütgendortmunder Straße 43:
-----

UP THE IRONS 17.04.15 Einlass: 19 Uhr Beginn: 20.30 Uhr VVK: 15Euro zzgl. Geb., AK: 19 Euro

„Up the Irons“ ist die ultimative Iron Madien Tribute Band. Sie begeistern durch eine energiegeladene, authentische Maiden Show, inklusive aller Hits und dem Bandmaskottchen „Eddy“, der auf der Bühne sein Unwesen treibt. „Up the Irons“ feiern in diesem Jahr Ihr 15 jähriges Bestehen, neben unzähligen Gigs vor bis zu 15 000 begeisterten Metal-Heads, spielten sie unter anderem eine Tour mit Maiden-Gründungsmitglied Paul Di’Anno . Auch Steve Harris (Iron Maiden Bassist) hat die Band live gesehen und ist vollends begeistert. Es wird garantiert ein unvergesslicher Abend!
---------------

DANNY BRYANT 19.04.15 Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr VVK: 16 Euro zzgl. Geb., AK: 20 Euro

Der britische Bluesrock-Gitarrist Danny Bryant verkörpert geradewegs das für das Vereinigte Königreich traditionelle Arbeiter-Attribut des fleißigen Malochers. Trotz ausgedehnter Livepräsenz zu jedem neuen Album bekommen Fans von erdig-schweißtreibendem Bluesrock regelmäßig neues Material serviert. Nicht einmal eineinhalb Jahre nach Veröffentlichung des Vorgängers „Hurricane“ erscheint sein neuer Longplayer „Temperature Rising“. Danny Bryant deswegen als nach Schema F im Akkord produzierenden Fließband-Bluesarbeiter abzustempeln, würde ihm allerdings ganz und gar nicht gerecht werden, denn spätestens seit dem 2007er Output „Just As I Am“ hat der Mann von Format den Meisterbrief in Sachen fulminantem als auch gefühlvollem Saitenanschlag in der Tasche. Entsprechend legt jeder neue Silberling andere Facetten des sympathischen Griffbretthexers frei. Wir freuen uns auf einen grandiosen Abend im Musiktheater Piano!
-------------

THE LEVELLERS 26.04.15 Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr VVK: 27 Euro zzgl. Geb., AK: 32 Euro

Levellers-Fans, aufgepasst! Eine der besten Britischen Live Bands endlich wieder bundesweit zu sehen! Die Curious Life Tour 2015 setzt die Levellers gleich doppelt in Szene. Bei den anstehenden Shows im Frühjahr wird zunächst der Dokumentarfilm „A Curious Life“ gezeigt; im Anschluss spielen die Levellers ein umfangreiches Akustik-Set. History revisited im Doppelpack.Nachdem die Levellers im Herbst 2014 ihre Fans mit dem ultimativen Referenzwerk „Greatest Hits“ beglückten, auf dem die Band ihre imposante 25-jährige Karriere in all ihrer audio-visuellen Pracht und Vielfalt präsentierte, bietet der Dokumentarfilm „A Curious Life“ einen Blick hinter die Kulissen der seit Jahr und Tag gefeierten Anarcho-Rock-Band, deren furiose Mixtur aus Punk und Folk bis heute Maßstäbe setzt. „A Curious Life“ feierte erst im letzten Jahr seine Premiere. Unter der Regie des ehemaligen Frontmanns von Chumbawamba, Dunstan Bruce, wird in dem Dokumentarfilm der Aufstieg der Levellers von der Bandgründung im Jahr 1988 bis Ende der 1990er unter die Lupe genommen, das konturenreiche Porträt einer Band mit Kämpferherz, die sich unter dem Banner Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit bis heute mit anarchistischer Verve und viel Engagement für eine bessere Welt stark macht. Dies dürfte auch bei den Akustik-Sets zum Ausdruck kommen, bei denen die Levellers nicht nur mit bewährten Klassikern wie „Carry Me“ und „One Way“, „Fifteen Years“ und „Hope Street“ für Hochstimmung sorgen werden. Die sechsköpfige Formation genießt schließlich nicht umsonst den Ruf, eine der mitreißendsten britischen Live-Bands zu sein. Dazu tragen natürlich auch die Fans ihren Teil bei, die die Levellers, frei nach dem Motto „Wir springen von Level zu Level“, bei jedem Konzert frenetisch feiern.
------------------

FRITZ BRAUSE & TANZ IN DEN MAI 30.04.15 Einlass: 19 Uhr Beginn:20.30 Uhr VVK: 15 Euro zzgl. Geb.

Eine Band die Ihren Weg geht. Shilly Shally, 1985 auf Platz 5 der TOP 75 LP-Charts und einer der meistgespielten Radiosongs bundesweit. Später folgten Hits wie Gemma Gemma (ZDF- Titelsong der Fussball-WM 1986), Beat Boy und Wunderbar, sowie der Titelsong Only Lies zu einem Schimanski-Tatort. Dazu kamen ausverkaufte Tournen und Auftritte bei Rock am Ring. Heute geht die Band einen eigenen, anderen Weg. Im „Piano“ zum “Tanz in den Mai” gibt eine musikalische Mischung aus Pop, Soul und Funk mal Dance-Music, mal gefühlvolle Ballade, gespickt mit den aktuellen Sounds. Definitiv alles tanzbar.
-------------------

HANS THEESSINK & TERRY EVANS „TRUE & BLUE“ 06.05.15 Einlass: 19 Uhr Beginn:20 Uhr VVK: 23 Euro zzgl. Geb., AK: 28 Euro

HANS THEESSINK & TERRY EVANS gehen in April/Mai 2015 auf eine ausgedehnte Europa Tournee. Im Gepäck die brandneue CD “True & Blue” HANS THEESSINK: Nach mehr als 7500 Konzerte und 50 Jahren “on the road” ist Hans Theessink eine Institution in Sachen Blues und Rootsmusik. Mit seiner sonoren Stimme und unverkennbaren Gitarrenstil ist Hans Theessink weltweit gefragt und immer ein Garant für niveauvolle Blues- und Rootsmusik. Er hat über 30 Alben, ein Songbuch, ein Lehrvideo und eine DVD veröffentlicht. TERRY EVANS: Terry Evans hat viele Alben unter eigenen Namen eingespielt und ist bekannt durch seine Arbeit als Backing Vocalist bei Ry Cooder. Terry hat auf unzähligen Produktionen mitgewirkt; u.a. bei John Lee Hooker, Pops Staples, Eric Clapton und John Fogerty. Terry‘s Stimme ist pure “Mississippi Magie” – die echte Ware und eine der grossartigsten Stimmen im Business. HANS THEESSINK & TERRY EVANS – Das Duo: 2 Vollblutmusiker, 2 musikalische Schwergewichte, die die Zuhörer in ausverkauften Sälen und Clubs begeistern. Delta Blues in zeitgemäßer Verpackung, kompositorisch wie technisch von bestechender Güte.Nur wenige Künstler verstehen es, den akustischen Blues so überzeugend und gewaltig zu spielen wie Hans Theessink & Terry Evans.
--------------------

RYAN MC GARVEY 08.05.15 Einlass: 19 Uhr Beginn: 20.30 Uhr VVK: 16 Euro zzgl. Geb., AK: 20 Euro

Ryan McGarvey ist der Shootingstar am Blues-Rock-Himmel. Nicht ohne Grund wird er mit Joe Bonamassa und anderen Größen der Szene in einem Atemzug genannt. Bei seinem Europa-Debüt im Jahre 2011 noch als Geheimtipp gehandelt, kommt McGarvey nun mit den Auszeichnungen „Best New Talent“ des renommierten Guitar Player Magazine und „Best Guitarist“ im Rahmen der European Blues Awards, zurück nach Deutschland. Freuen Sie sich schon jetzt auf eine leidenschaftliche und mitreißende Performance. Neben Ryan McGarvey (Gitarre und Vocals) ergänzen Bass und Schlagzeug das Blues-Rock-Power-Trio und geben dem Amerikaner den Freiraum sich ganz an seiner Gitarre auszuleben. www.ryanmcgarvey.com
---------------------

DIRTY DEEDS 79 15.05.15 Einlass: 19 Uhr, Beginn:20.30 Uhr VVK: 14 Euro zzgl. Geb., AK: 19 Euro

Die sind keine Profimucker, auch wenn ihre Konzerte in jeder Beziehung locker professionellen Ansprüchen genügen. Sie sind echte -Fans und das ist, was sie antreibt. Um den australischen Rock‘n‘Roll Übervätern zu huldigen, sind sie zu (fast) allem bereit. Bei den gibt’s das Vollprogramm mit “Highway To Hell”, “Let There Be Rock”, “Hells Bells”und all den anderen Prachtstücken von Angus & Co. Bonnaparte.de erfasst ganz gut, was passiert, wenn sie sich durch den Backkatalog der Siebziger und allerfrühesten Achtziger rocken, was sie mit absoluter Hingabe tun. „Die Stimmung kam derauf einem AC/DC-Konzert gleich,auch wenn nur einige hundert Leute in die Harmonie rein paßten: Voll, nass, heiß, laut und genial! Es schien als fegte Angus Young persönlich wie ein Wahnsinniger über die Bühne. Super Konzert, Headbanging, Bier, lauter Gesang. Ende. Gegröle. Zugabe.“
--------------------

BLUES COMPANY 22.05.15 Einlass: 19 Uhr Beginn:20.30 Uhr VVK: 16 Euro zzgl. Geb., AK: 20 Euro

Die Blues Company – Pioniere, Perfektionisten und Preisträger Seit mehr als 35 Jahren stehen sie auf der Bühne, haben mehr als 3.500 Auftritte in 14 Ländern gespielt und mehr als 20 Alben veröffentlicht – diese Zahlen der Blues Company sind durchaus beeindruckend und machen deutlich, dass die Musiker um Mastermind Todor Todorovic den Blues in Deutschland ganz entscheidend geprägt haben. Doch noch viel beeindruckender als diese nackten Zahlen ist die Art und Weise, wie Todorovic, denn alle Welt nur „Toscho“ nennt, den Blues mit seinen Mannen auf der Bühne zelebriert. Toscho lässt die Gitarre bei seinen perlend-eleganten Läufen fliegen, seine unverwechselbare Stimme gibt den Songs ihren markanten Ausdruck. Ein Geheimnis des BC-Erfolgs ist gewiss die personelle Kontinuität in der Band, die für eine stabile musikalische DNA sorgt: So ist Mike Titre als zweiter Gitarrist und zweite Stimme der Blues Company bereits seit 1980 an Toschos Seite, Drummer Florian Schaube sitzt seit 2000 hinter dem Schlagwerk und Bassist Arnold Ogrodnik als Nesthäkchen ist auch schon seit 2008 an Bord. Kein Wunder, dass hochkarätige Auszeichnungen wie der „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ oder der „Blues Louis“ verliehen vom SWR im Regal der Blues Company stehen. Wobei sich Toscho & Co durch eine ganz andere und sehr spezielle Verwendung ihrer Studio-Alben im Grunde noch mehr ausgezeichnet fühlen dürfen: Die CDs der Blues Company werden von Experten der klanglich maximal verwöhnten High-End-Fraktion im HiFi-Bereich mit schöner Regelmäßigkeit verwendet, wenn die Brillanz und Leistungsfähigkeit der edelsten Boxen und der feinsten Verstärker-Technik eindrucksvoll vorgeführt werden soll ...
-------------------------

MIKE ANDERSEN (DK) 28.05.15 Einlass: 19 Uhr Beginn:20 Uhr VVK: 16 Euro zzgl. Geb., AK: 20 Euro

Der smarte dänische Sänger und Gitarrist Mike Andersen gehört seit einigen Jahren zu den renommiertesten Blues und Soul Künstler Dänemarks. Der Durchbruch gelang ihm mit dem 2010 erschienenen Album „Echoes“, welches hervorragende Kritiken erzielte und in drei Kategorien für die „Danish Music Awards“ nominiert wurde. Es folgten ausgedehnte Tourneen durch die hochkarätigsten Konzerthäuser Dänemarks, Radio- und Fernsehauftritte sowie Konzerte an einigen bekannten Festivals. 2012 erschien auf dem Label „Nordic Music Society“ Mike‘s viertes Studioalbum „Mike Andersen“, welches in komplett neuer Bandbesetzung eingespielt wurde und einen Mix aus jazzig-groovigem Blues und gefühlvollem Soul präsentierte, welcher nun auch außerhalb Dänemarks für Aufmerksamkeit sorgte. Mike Andersen und Band präsentieren ihrem Publikum ihre eigene, moderne Mischung aus Blues und Soul, trotzdem bleiben die Einflüsse von Mike‘s Vorbilder wie B.B. King, Ray Charles oder Bobby „Blue“ Bland jeweils deutlich erkennbar. Im Mittelpunkt steht dabei immer die facettenreiche, samtige Stimme des sympathischen Künstlers, dessen Ausstrahlung und Charme man sich kaum entziehen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen