Montag, 30. März 2015

Literaturhaus: "Hamlet rot weiß" mit fünf Ruhrgebietsautoren

von links: Michael Meyer, Jochen Ruscheweyh,
Heike Wulf, Claudia Kociucki und Louis Jansen.
"Hamlet rot-weiß" ist der Titel einer Lesung mit fünf Ruhrgebietsautoren am 23. April um 20 Uhr im Lietraturhaus Dortmund am Neuen Graben 78.

Wenn aus Hamlet ‚Kotelett‘ wird, das Pommesbuden-Imperium der Familie auf dem Spiel steht und ein alter Opel GSI über Leben und Tod entscheidet, kommt einem glatt der Gedanke: Da ist doch was faul im Staate Bochum!

Hamlet, der als Veganer auf sein Erbe, eine Pommesbuden-Kette, verzichtet, will den Tod seines Vaters rächen. Dieser ist von seinem Bruder Claus-Dieter heimtückisch ermordet worden. Es müssen schwere Geschütze aufgefahren werden, und so geht es durch Irrtümer, Zufälle und mit vielen Lachern dem Ende entgegen.

Die fünf Ruhrgebiets-AutorInnen Claudia Kociucki, Heike Wulf, Louis Jansen, Michael Meyer und Jochen Ruscheweyh haben Shakespeares berühmte Tragödie ins Ruhrgebiet geholt und werden uns mit spannenden Intrigen rund um den veganen Thronfolger und seine royale Fast-Food-Familie fesseln. Gemeinsam haben die Autoren ihre eigene Version des Klassikers kreiert und mit dieser szenischen Lesung werden sie nicht nur Shakespeare-Fans begeistern!

Welche Rolle hierbei der Kemnader Stausee spielt, wie gefährlich ein Schaschlik-Spieß wirklich sein kann, wieso Farbenblindheit Leben retten wird und welche mysteriöse Funktion ein Behälter mit Currysauce hat, bleibt hier nicht ungeklärt. Freuen Sie sich auf ein kreatives, urkomisches und modernes Remake, das Unterhaltung in Pott-Manier für Jung und Alt verspricht!

Die mitmachenden Autoren: Heike Wulf, Claudia Kociucki, Jochen Ruscheweyh, Michael Meyer und Louis Jansen

Karten an der Abendkasse.

Eintritt: 6 € - vergünstigt 4 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen