Montag, 9. März 2015

Subrosa: April-Programm von LINGBY bis Florian Ostertag

LINGBY
Hier kommt eine Auswahl des April-Programms in der Hafenschänke Subrosa, Gneisenaustraße 56:
--------------------------------

Donnerstag, 02.04.2015 - 20:00 Uhr: LINGBY

In LINGBY stecken viele Jahre Soundcheck und Songwriting, Nachtfahrt und Neubeginn. Ein Orchester zu fünft, eine Rockband auf Tour. Mit Gitarren, Gesängen, Trompeten und Entschlossenheit. Die Besetzungen wechselten, doch das Ziel war schon klar: "Ich will Musik machen, die relevant ist und bleibt!" 2006 hat Sänger Willi Dück mit Judith Heß am Keyboard die Band gegründet. Beide schreiben seitdem die Songs für LINGBY. Er die poppigen, sie die düsteren. Maik Vleurinck, Dennis Jüngel und Judiths Schwester Carmen verleihen nun mit Bass, Drums sowie Wald- und Flügelhorn den Stücken zeitlosen Glanz.

Am 27.03.15 erscheint das neue Album "Twist And Turn" (Indigo/Fleet Union) - Linus Volkmann schreibt: "Den 10 Stücken gelingt es, auf der einen Seite diesen breiten cinemascopischen Sound zu entfalten, dabei aber stets verletzlich und intim zu bleiben. Die Musik klingt dabei vielseitiger als bei anderen Genre-Vertretern. No offense. Ihr Instrumentarium ist eben einfach so bestürzend reich. (...) Das hier ist ergreifend schwermütige Musik, die dennoch glücklich macht. Vom Hauchen, von sanft und Seide hin zur Explosion."

Nachdem er die Band erst im Vorfeld ihres Melt!-Auftritts 2013 entdeckt hatte wurde der Musikjournalist zum selbsternannten "LINGBY-Ultra". Die Kreativ-Abteilung des Dortmunder Live-Clubs "subrosa" bestätigt ihn: Orange Blossom Special 2014...wer ist das denn? Überraschend. Frisch. Und erhaben, irgendwie: LINGBY, WOW!

Hier & heute präsentiert von "Feine Gesellschaft" und "Lonely Hearts Club".

Einlass: 18:00 Uhr,
Beginn: 20:00 Uhr,

Vorverkauf: 8 Euro,
Abendkasse: 10 Euro.
---------------------------------------------------------------------------

Freitag, 10.04.2015 - 20:00 Uhr: Dieselknecht



Der Bandname verspricht raue Kerle, dicke Reifen und dröhnende Motoren. Tatsächlich wuchsen dreiviertel des Quartetts irgendwo auf dem Land zwischen Ibbenbüren und Osnabrück auf - mit Heavy Metal und Punkrock. Dann kamen die Jungs nach Dortmund und lernten Bluegrass lieben. Nach diversen Alben (sowohl beim Bochumer Ruhr-Folk als auch bei ihrem neuen Heimatlabel in Berlin) bringen Dieselknecht im Jahr 2015 sage und schreibe fünf (!!!!!) Vinyl-Singles unter die Leute:

Neben dem für die Band typischen Stampf aus vergorenem Highspeed-Bluegrass & Folk bildet die Serie nun alle Farben der Band textlich wie musikalisch ab. Los geht es im April mit "Dein Spiel" - es finden sich zwei Midtempo-Nummern mit ordentlich Stomp zum Abwackeln. Textlich geht es auf Seite A um Spielsucht, auf Seite B um das Sprengen von Ketten. Die Stoppelfelder werden also erneut mutig abgebrannt und in die Asche frisch gesät: Reiche Ernte!

Hier & heute erwarten uns zur Release-Sause neben den brandneuen Liedern live selbstredend auch ältere Songs und (Mundorgel-) Gassenhauer sowie etwas frei flüssiges Gold...

Einlass: 18:00 Uhr,
Beginn: 20:00 Uhr - Eintritt frei.

------------------------------------------------------------------------------

Donnerstag, 16.04.2015 - 20:00 Uhr, HODJA

HODJA ist das Zweitprojekt von Claudius Pratt (Gesang) und Matthias Klein (Schalgzeug), die beide hauptamtlich in der amerikanisch-dänischen Band REVEREND SHINE SNAKE OIL CO. aktiv sind. Hiermit erfüllten sie sich während eines langen und grauen Kopenhagener Winters den Wunsch nach einer spontanen Jam-Session mit ihrem gemeinsamen Freund Boi Levinson in dessen Studio. Ohne Druck und Plan begann das Trio, Songs zu schreiben.

Innerhalb kürzester Zeit entstanden erfrischend einfache, effektive und tanzbare Songs, die mit Versatzstücken aus Blues, Rock'n'Roll, Rhythm'n'Blues und Soul jonglieren. Durch die auf's Skelett reduzierte Besetzung - auf der Bühne kommen nur Schlagzeug, elektrische Gitarre und Percussion zum Einsatz - denkt man natürlich an THE BLACK KEYS oder THE WHITE STRIPES, doch dieses Trio geht noch viel weiter: HODJA erinnern uns in jeder Minute daran, dass Rock'n'Roll schwarz ist!

Wer den Angeryman und Colonel Taz von REVEREND SHINE SNAKE OIL CO. kennt, der weiß, dass diese Jungs die Temperatur im Raum verändern! Wer sich bei ihren bisherigen Auftritten mit der Company immer wieder ins das warme Kissen dieser gospelartigen Wohligkeit zu kuscheln vermochte, sollte jedoch wissen, dass bei HODJA ihre dunkle Seite zum Vorschein kommt: Hier sucht man vergebens nach Erlösung und tanzt weiter auf der Klinge - sinnlos, sich den Schweiß wegzuwischen!

HODJA - das ist bis auf die Knochen reduzierter, simplifizierter, schwarzer Rock'n'Roll!


Einlass: 18:00 Uhr,
Beginn: 20:00 Uhr,

Vorverkauf: 10 Euro,
Abendkasse: 13 Euro.

---------------------------------------------------------------------------------

Donnerstag, 23.04.2015 - 19:00 Uhr: Gerry & The Peacemakers 

Gerry & The Peacemakers ist eine junge und engagierte Band aus Dortmund. Das Quintett spielt zu 100% eigene deutsche Songs, die dem Genre des Singer/Songwriter-RockPop zuzuordnen sind. Die gute Balance der Lieder läd den Hörer sowohl zum Zuhören und Nachdenken als auch zum Mitklatschen ein. Dabei ist sicher: Langeweile ist diesen Jungs ein Fremdwort. Nach Gerrys Solo beim charmanten Doppelkonzert mit der Hamburger Kollegin Katriana im März präsentiert sich heute die komplette Band, live und außerhalb der Konkurrenz...

-------------------------------------------------------------------

Donnerstag, 30.04.2015 - 20:00 Uhr: Florian Ostertag & Nasim 

Hybridkonzerte mit vielversprechenden Kostproben neuer Singer-Songwriter-Melancholien des Multi-Instrumentalisten FLORIAN OSTERTAG, der sich nach einem Kreativrückzug ins heimische Albland wieder auf das Leben im Tourbus gefasst macht und Erstveröffentlichungen des Stuttgarter Newcomers NASIM, dessen arabische Seele in deutscher Sprache an warmen Folksongs ausdrückt, was zwischen Tausendundeinernacht und der schwäbischen Kehrwochenpflicht zu finden ist.

Unter dem Titel "Weggefährten" gestalten die beiden Seelensprecher in freundschaftlicher Unterstützung intime Abende, an denen persönlicher Tiefgang und musikalischer Hochsprung groß geschrieben werden. Heute abend sind sie am Dortmunder Hafen zu Gast.

Einlass: 18 Uhr,
Beginn: 20 Uhr,

Vorverkauf: 10 Euro,
Abendkasse: 13 Euro.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen